Aktuelles: Stadt Östringen

Seitenbereiche

Diese Website verwendet Cookies und/oder externe Dienste

Um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, würden wir gerne Cookies verwenden und/oder externe Daten laden. Durch Bestätigen des Buttons „Akzeptieren“ stimmen Sie der Verwendung aller Dienste zu. Über den Button „Mehr“ können Sie einzeln auswählen, welche Dienste Sie zulassen möchten. Sie können Ihre Zustimmung und Einwilligung jederzeit widerrufen.

Cookie-Banner
Funktionell
 

Diese Technologien ermöglichen es uns, die Nutzung der Website zu analysieren, um die Leistung zu messen und zu verbessern.

 
ReadSpeaker
ReadSpeaker ist ein Vorleseservice für Internetinhalte. Der Besucher der Webseite kann den Vorleseservice mit einem Klick auf die Funktion aktivieren.
Verarbeitungsunternehmen
ReadSpeakerAm Sommerfeld 786825 Bad WörishofenDeutschland Phone: +49 8247 906 30 10Email: deutschland@readspeaker.com
Datenverarbeitungszwecke
 

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar. Eine Einwilligung gilt nur für die angegebenen Zwecke. Die gesammelten Daten können nicht für einen anderen als den unten aufgeführten Zweck verwendet oder gespeichert werden.

 

ReadSpeaker dokumentiert lediglich, wie oft die Vorlese-Funktion angeklickt wurde. Es werden keinerlei nutzerbezogene Daten erhoben, protokolliert oder dokumentiert. ReadSpeaker erhebt und speichert keine Daten, die zur Identifikation einer Person genutzt werden können.

Die IP-Adresse des Website-Besuchers wird im Cookie gespeichert, der Link zum Besucher wird jedoch nur für ReadSpeaker gespeichert, um die vom Benutzer gewählten Einstellungen beizubehalten (Hervorhebungseinstellung, Textgröße usw.). Es kann also keine Verbindung zwischen der IP-Adresse und der tatsächlichen Nutzung oder sogar Web-besuch-Details dieser individuellen Nutzung erfolgen. ReadSpeaker führt statistische Daten über die Verwendung der Sprachfunktion im Allgemeinen. Die statistischen Daten können jedoch nicht mit einzelnen Benutzern oder der Verwendung verknüpft werden. In ReadSpeaker wird nur die Gesamtzahl der Sprachfunktionsaktivierungen pro Webseite gespeichert. Die IP – Adresse wird einige Wochen nach dem  Umwandlungsprozesses wieder gelöscht.

Einwilligungshinweis
 

Bitte beachten Sie, dass bei Ihrer Einwilligung zu einem Dienst auch das Laden von externen Daten sowie die Weitergabe personenbezogener Daten an diesen Dienst erlaubt wird.

 
Genutzte Technologien

IP-Adresse

Erhobene Daten
 

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

 

ReadSpeaker webReader speichert zwei Cookies:

1: Ein erstes Cookie, das festlegt, ob die Javascripts beim Laden der Seite geladen werden sollen oder nicht. Dieser Cookie heißt "_rspkrLoadCore" und ist ein Session-Only-Cookie. Dieser Cookie wird gesetzt, wenn der Benutzer mit der Schaltfläche interagiert.

2: Ein Cookie, der gesetzt wird, wenn Sie Änderungen an der Einstellungsseite vornehmen. Es heißt "ReadSpeakerSettings", kann aber mit einer Konfiguration ("general.cookieName") umbenannt werden. Standardmäßig ist die Cookie-Lebensdauer auf 360 000 000 Millisekunden (~ 4 Tage) festgelegt. Die Lebensdauer des Cookies kann vom Kunden geändert werden, um eine längere / kürzere Lebensdauer zu ermöglichen.

Rechtsgrundlage
 

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

 

Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO

Datenschutzbeauftragter der verarbeitenden Firma
 

Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens.

 

ReadSpeaker, Princenhof park 13, 3972 NG Driebergen-Rijsenburg, Niederlande

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Netze BW
Im Rahmen der Netze BW Initiative „Digitale Nähe zu Kommunen“ werden der Kommune Östringen Daten des sogenannten Energiemonitors und zu Störungsmeldungen für ihren Webauftritt bereitgestellt.Die Darstellung des Energiemonitors sowie der aktuellen Störungen zeigen ausschließlich aggregierte und nicht personenbeziehbare Daten der Kommune Östringen
Verarbeitungsunternehmen
Netze BW GmbH
Datenverarbeitungszwecke
 

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar. Eine Einwilligung gilt nur für die angegebenen Zwecke. Die gesammelten Daten können nicht für einen anderen als den unten aufgeführten Zweck verwendet oder gespeichert werden.

 

Diese Nutzungsdaten werden von Netze BW GmbH für die Qualitätssicherung des Systembetriebs genutzt und nach 90 Tagen von den Systemen der Netze BW gelöscht.

Einwilligungshinweis
 

Bitte beachten Sie, dass bei Ihrer Einwilligung zu einem Dienst auch das Laden von externen Daten sowie die Weitergabe personenbezogener Daten an diesen Dienst erlaubt wird.

 
Erhobene Daten
 

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

 

Zur Gewährleistung eines störungsfreien Betriebs speichert die Netze BW GmbH technische Informationen sowie Inhalt, Datum und Uhrzeit von Systemzugriffen.

Die Darstellung des Energiemonitors sowie der aktuellen Störungen zeigen ausschließlich aggregierte und nicht personenbeziehbare Daten der Kommune Östringen.

Ort der Verarbeitung
Deutschland
Aufbewahrungsdauer
 

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

  90 Tage
Datenempfänger
   

Netze BW GmbH

Datenschutzbeauftragter der verarbeitenden Firma
 

Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens.

 

datenschutz@netze-bw.de

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Essentiell
 

Diese Technologien sind erforderlich, um die Kernfunktionalität der Webseite zu aktivieren.

 
Online-Formulare

Ermöglicht die Bedienung von Online-Formularen.

Verarbeitungsunternehmen
Stadt Östringen
Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
Erhobene Daten
 

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

 
  • IP-Adresse
  • Browser-Informationen
Rechtsgrundlage
 

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

 
  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer
 

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

 

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Logo Bürgermeldungen.com
Banner
Banner
Banner
Banner
Bürgerservice & Verwaltung
Aktuelles
Vorlesen

Hauptbereich

Fastnachtlicher Frohsinn vor rekordverdächtiger Kulisse

icon.crdate21.02.2023

Prächtige Stimmung beim Odenheimer Rosenmontagsumzug

Prächtige Stimmung beim Odenheimer Rosenmontagsumzug

Der Odenheimer Rosenmontagsumzug entpuppte sich heuer einmal mehr als Faschingsspektakel der absoluten Extraklasse. 55 Fußgruppen und Motivwagen verwandelten die Zugstrecke durch das Ortszentrum für Stunden in ein närrisches Tollhaus. Ausgelassen und fröhlich gefeiert wurde der Karneval dabei nicht nur von den etlichen hundert knallbunt kostümierten Teilnehmenden, sondern genauso auch von den Zuschauerinnen und Zuschauern, die ebenfalls einfallsreich maskiert in rekordverdächtiger Anzahl aus der ganzen Region gekommen waren. „Nicht nur dabei sein, sondern mittendrin“ war das Motto der allermeisten im Publikum, die tanzten, schunkelten und mitsangen, was das Zeug hielt.

Schon lange bevor bei der Mehrzweckhalle um 14.11 Uhr der offizielle Startschuss für die funkensprühende Geckenparade der Odenheimer Karnevalsgesellschaft (OKG) gegeben wurde, herrschte entlang des „Nibelungenrings“, der klassischen Zugstrecke durch das Ortszentrum, bereits Partylaune im Quadrat. Und spätestens als Oberzugmarschall Frank Maßfeller hoch auf dem Führungswagen mit stolzgeschwellter Brust den quietschfidelen Gaudiwurm vorbei am Bahnhof den Geisberg hinaufgeführt hatte, wo sich traditionell beim Eiscafé eher das jüngere Publikum trifft, machten Halli und Galli mit Ramba und Zamba gemeinsame Sache.

Endgültig der fastnachtliche Ausnahmezustand herrschte dann nur einige Meter weiter am Stimmungsnest beim Rathaus, wo Thomas Lehmann von der OKG die Umzugsgruppen mit pfiffiger und humorgewürzter Moderation dem Publikum vorstellte.  

Sozusagen die „Königsetappe“ für die Teilnehmer des Rosenmontagsumzugs ist alljährlich der Streckenabschnitt zwischen dem Rathaus und der Katzbachbrücke beim Gasthaus „Ochsen“. Dort verfolgen die Zuschauer den Narrentross auf beiden Seiten der Strecke dichtgedrängt in mehreren Reihen und es herrscht stets eine besonders ausgelassene Atmosphäre. Dass das Odenheimer Fastnachtsspektakel ein „Umzug zum Anfassen“ ist, bestätigte sich insbesondere in diesem Wegabschnitt auch heuer wieder auf vielfältigste Weise. Bei herrlichem Wetter genoss man einträchtig die wärmenden Sonnenstrahlen und Groß und Klein im Publikum kamen nicht zu kurz, wenn die Umzugsgruppen ihren teils höherprozentigen flüssigen Proviant oder leckere Süßigkeiten in Mengen großzügig unter die Leute brachten.

Etliche der beim Rosenmontagsumzug vertretenen närrischen Abordnungen hatten ihr Thema in der Weltgeschichte gefunden, so beispielsweise bei der Straßenbande der Peaky Blinders im britischen Birmingham des späten 19. Jahrhunderts, andere in den unterschiedlichsten Märchen und Fantasygeschichten, so dass sich die Kiebitze am Straßenrand nicht zu wundern brauchten, wenn die holde Alice aus dem Wunderland in angeregtem Plausch mit einem muskelbepackten Avenger, einem durstigen Vampir und einer coolen Eiskönigin vorbeiflanierte. Auch die Tierwelt hatte wieder vielfältige Anregungen und Ideen für den Mummenschanz geboten, so dass bei dem fröhlichen Gewusel am Montagnachmittag unter anderem auch singende Kirchenmäuse, fleißige Bienen, flauschige Bären und schnurrende Katzen kräftig mitmischten.

Auch dieses Mal hatte die OKG schon bei der Einteilung der angemeldeten Gruppen ein glückliches Händchen bewiesen und so hielten die geschickt im Tross platzierten  Blaskapellen und Guggenmusiken im Verbund mit diversen rollenden Discos Akteure und Publikum stets in beschwingter Bewegung.

Vital wie eh und je zeigten sich auch die Odenheimer Fastnachtstraditionen. Neben den Katzbachzigeunern hatten sich einmal mehr unter anderem auch die „Linsabaich“, die „Flammen der Feuerwehr“, die OKG-Powerfrauen und die Jägermeister der Katzbachbuwa in den Umzugsreigen eingereiht und verdienten sich ebenso wie die Steampunker vom Partybunga jeweils einen Sonderapplaus des Publikums.

Einen ganz außergewöhnlichen Augenschmaus boten wie alljährlich die zahlreichen Garden der gastgebenden Karnevalsgesellschaft, die bei ihrem Erscheinen mit ihren perfekt aufeinander abgestimmten Kostümen die Kulisse im Nu in die Odenheimer Faschingsfarben orange und blau tauchten und den Komiteedampfer der OKG mit Präsident Matthäus Wollfarth und seinen Elferräten an Bord stilgerecht um den Nibelungenring herum eskortierte.  

Nach Ende der Großveranstaltung feierten Umzugsgruppen und Zuschauer noch lange einträchtig weiter.   

Stadtverwaltung, Polizei, Feuerwehr, das Deutsche Rote Kreuz sowie die eingesetzten Security-Kräfte sorgten für einen geordneten Rahmen des närrischen Gaudiums und achteten dabei insbesondere auf die Belange des Jugendschutzes. Mit das größte Kunststück vollbrachten zuallerletzt die Mitarbeiter des Bauhofs, die bergeweise Plastikmüll und sonstigen Abfall ruckzuck verschwinden ließen.

br.