Einstieg GEOpfade: Stadt Östringen

Seitenbereiche

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Logo Bürgermeldungen.com
Titel 1
Text 1
Titel 3
Text 3
Freizeit & Kultur in Östringen
Einstieg GEOpfade

Infobereich

Hauptbereich

Produktion:Andreas Hopfgarten

GEOpfade- Eine Entdeckungsreise durch den Östringer Kraichgau

Idee und Entstehung:

 

Der GEOpfad in Östringen wurde im Rahmen der 1250 – Jahrfeierlichkeiten im April des Jahres 2018 durch den Minister für Ernährung und den ländlichen Raum Peter Hauk eingeweiht. Initiiert und ausgearbeitet von Wolfgang Essig konnte das Projekt durch die Stadt Östringen mit Unterstützung durch das EU Programm LEADER (Liaison entre actions et de devéloppement  de l`économie rurale) realisiert werden. W. Essig gelang es landschaftliche Highlights des Östringer Kraichgaus so aneinander zu reihen, dass die abwechslungsreichen Rundwanderungen Brunnenweg und Hügelweg entstanden sind. Neben informativen Einblicken in die interessante Erdgeschichte des Kraichgaus beeindruckend weite Aussichten von Odenwald bis Schwarzwald, vom Pfälzer Wald bis zu den Löwensteiner Bergen.

Die Idee entwickelte Essig als ehemaliger Lehrer für Geografie, Biologie und Sport am Leibniz Gymnasium Östringen nach seiner Pensionierung im Jahr 2013. Er hatte viele Jahre Schülerinnen und Schülern seiner Kurse auf zahlreichen Exkursionen seine Kenntnisse zur Geografie und Geologie des Heimatraums vermitteln können. Dabei stieß er auf eindrucksvolle Reste alter Steinbrüchen und auf imponierende Hohlwege um Östringen und Odenheim. Dadurch inspiriert hielt er seine Erfahrungen schriftlich fest und erkannte die Bedeutung dieser Geotope für die Heimatforschung. Daraus wurde die Idee geboren, diese Geotope für öffentliche Runderwanderungen zu erschließen.

Begleitend dazu veröffentlichte Essig 2018 sein Buch „Geopfade im Östringer Kraichgau“ (ISBN: 978-3-00-059385-7).

 

Zum Brunnenweg gelangen Sie hier.

Zum Hügelweg gelangen Sie hier.

  

Geopfade im Östringer Kraichgau

Das Buch "Geopfade im Östringer Kraichgau" von Wolfgang Essig, erschienen zum Jubiläum `1.250 Jahre Östringen`, ist zum Preis von 12,50 Euro beim Bürgerbüro im Rathaus Östringen, bei den Ortschaftsverwaltungen in Odenheim, Tiefenbach und Eichelberg sowie im örtlichen Buchhandel erhätlich.

Führungen

Die Stadt Östringen bietet geführte Touren auf den Geopfaden um Östringen und Odenheim an. Die Führungen werden vom Initiator der Geopfade Wolfgang Essig durchgeführt. Die Geotouren geben an interessanten Aufschlüssen wie alten Steinbrüchen und Hohlwegen Einblick in den geologischen Untergrund und dessen Entstehung. An beeindruckenden Aussichtspunkten mit Rundblicken bis zu 80 km wird die Entstehungsgeschichte des Kraichgaus und der umliegenden Landschaften erklärt. Als Abschluss der Wanderung wird eine Einkehr in einem naheliegenden Restaurant oder Weingut angeboten.

Die Tourlänge (2 Std. bis Tagestour) richtet sich nach den Wünschen der Teilnehmer.

Kosten: Je nach Gruppengröße und Länge ab 50.- €. zzgl. Verzehrkosten

Anmeldungen bei Telefonnummer: 07253 207 12 oder per Mail an touristik@oestringen.de.

Infobereich