Östringen Aktuell: Stadt Östringen

Seitenbereiche

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Logo Bürgermeldungen.com
Titel 1
Text 1
Titel 3
Text 3
Stadtinfo & Wirtschaft in Östringen
Östringen Aktuell

Infobereich

Hauptbereich

Artikel vom 08.02.2021

Mehr Platz für die Neuansiedlung von Unternehmen

Weitere Gewerbezone am westlichen Stadtrand geplant

In Östringen soll am westlichen Siedlungsrand zwischen dem Gewässerlauf des Talsbachs und dem Gelände der kommunalen Kläranlage eine weitere Gewerbezone entstehen, das beschloss der Gemeinderat der Kraichgaustadt bei seiner jüngsten Zusammenkunft.

„Wir benötigen dringend weitere verkehrsgünstig gelegene und für gewerbliche Zwecke geeignete Flächen, um unseren Wirtschaftsstandort auch in der Zukunft nachhaltig stärken und ausbauen zu können“, sagte Bürgermeister Felix Geider im Rahmen der Ratsdebatte und verwies zugleich darauf, dass für die letzten am östlichen Stadtrand im Gewerbegebiet Schenkloch derzeit noch verfügbaren Gewerbeparzellen in städtischem Eigentum bereits eine Vielzahl von Anfragen vorliege. Auch für die beiden momentan noch nicht bebauten privateigenen Grundstücke im Bereich der gerade erst erschlossenen Erweiterung des Industriegebiets West gebe es bei der Betreibergesellschaft des Industrieparks schon konkrete Vorstellungen zur künftigen Nutzung, hieß es bei der Gemeinderatssitzung weiter.

Das nun für eine zusätzliche Gewerbezone in den Blick genommene rund 4,5 Hektar große Terrain „Erlen“ liegt unmittelbar an der Bundesstraße 292 und reicht im Norden bis zum Freibach. Die verkehrliche Erschließung der neuen Gewerbezone über den Kreisverkehr an der Bundesstraße könnte mit der Herstellung einer zusätzlichen Zufahrt zum weiter nördlich entstehenden neuen Wohnbaugebiet Dinkelberg IV verknüpft werden.

Die zur Realisierung der projektierten Gewerbefläche „Erlen“ nun zunächst notwendigen Aufstellungsbeschlüsse zur Änderung des Flächennutzungsplans sowie zur Entwicklung eines Bebauungsplans wurden  im Stadtparlament bei jeweils einer Enthaltung ansonsten einstimmig gefasst. Mit dem gleichen Abstimmungsergebnis billigte der Gemeinderat zudem auch den von der Verwaltung vorgelegten Entwurf für eine Satzung über die Begründung eines städtischen Vorkaufsrechts im Sinne der Bestimmungen des Baugesetzbuchs zur Schaffung von Gewerbeflächen im Gebiet „Erlen“. br.

Infobereich