Seite drucken
Stadt Östringen (Druckversion)

Neue Straßenbeleuchtung für den aufgewerteten Stadteingang

Umsetzung läuft zeitlich parallel zur Sanierung der Bundesstraße

Im Zuge der ab Mitte April am westlichen Östringer Siedlungsrand anstehenden Baumaßnahmen entlang der B 292 wird auch die dortige Straßenbeleuchtung komplett ausgetauscht, das beschloss der Gemeinderat bei seiner jüngsten Sitzung.

Wie Bürgermeister Felix Geider bei der Sitzung informierte, sind die im Streckenabschnitt der Bundesstraße zwischen den Einmündungen der Kraichgauer Weinstraße und der Industriestraße vorhandenen Leuchten teils mehr als vierzig Jahre alt und entsprechen energetisch, optisch sowie vom technischen und baulichen Gesamtzustand her nicht mehr den heutigen Erfordernissen.

Zwischen dem an der Einmündung der Industriestraße neu entstehenden Kreisverkehr und der Ampelkreuzung der B 292 mit der Kraichgauer Weinstraße sowie der Justus-von-Liebig-Straße werden nun hochmoderne LED-Leuchten installiert, die eine Energieeinsparung in der Größenordnung von 60 Prozent erwarten lassen und in der Konsequenz damit auch den Ausstoß von klimaschädlichem Kohlendioxid entsprechend reduzieren.

Den Auftrag zur Lieferung und zum Bau der neuen Straßenbeleuchtung vergab der Gemeinderat jetzt einstimmig an ein Fachunternehmen aus Wiesloch, das mit seinem Angebot über 180.000 Euro die günstigste Offerte vorgelegt hatte. br.    

http://www.oestringen.de//de/buergerservice-verwaltung/aktuelles/?L=0