Sportstätten: Stadt Östringen

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Logo Bürgermeldungen.com
Titel 1
Text 1
Titel 3
Text 3
Herzlich willkommen Im Familien- und Jugendbereich der Stadt Östringen
Sportstätten

Hauptbereich

Grußwort des Bürgermeisters

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

am vergangenen Sonntag fand erneut der Sparkasse Ironman 70.3 Kraichgau statt. Wie jedes Jahr konnten die Zuschauer etliche spannende Wettkämpfe bis kurz vor die Ziellinie beobachten.

Die für diese sportliche Großveranstaltung zu leistenden Vorbereitungen und die aufzubringenden Arbeiten waren mitunter intensiv und sehr aufwändig. Die gute Zusammenarbeit unter den Kommunen Bad Schönborn, Bretten, Kraichtal, Kronau, Oberderdingen, Ubstadt-Weiher, Zaisenhausen und Östringen hat erneut dazu beigetragen, den Kraichgau in diesem besonderen Rahmen einer breiten Öffentlichkeit von seiner besten Seite zu präsentieren.

Durch die tatkräftige Unterstützung der Helferinnen und Helfer aus den Vereinen und ganz besonders der Freiwilligen Feuerwehren in Östringen, Odenheim, Tiefenbach und Eichelberg, des städtischen Bauhofs und des Deutschen Roten Kreuzes ist es uns gemeinsam gelungen, Östringen mit seinen Stadtteilen in bestem Licht zu präsentieren und durch die Stimmungsnester und Verpflegungsstellen sowohl für die Athleten als auch für die Zuschauer besondere Höhepunkte entlang der Strecke zu schaffen.

Mein besonderer Dank geht an dieser Stelle nochmals ausdrücklich an die Freiwilligen Feuerwehren Östringen, Odenheim, Tiefenbach und Eichelberg. Durch Ihr Engagement als Streckenposten entlang der Radstrecke haben wir es geschafft, einen störungsfreien Ablauf des Wettkampfes und die Sicherheit der Athleten und Zuschauer zu gewährleisten. Ein herzliches Dankeschön geht dabei auch an die Vereine, welche Helfer zur Unterstützung der Feuerwehren bei der Absicherung der Radstrecke bereitgestellt haben. Ebenfalls möchte ich mich auch bei den Mitarbeitern unseres städtischen Bauhofs bedanken, die ebenfalls einige Stunden in die Vorbereitung des Events sowie in die Beschilderung der Rad- und Umleitungstrecke gesteckt haben. An dieser Stelle darf auch nicht das Deutsche Rote Kreuz unerwähnt bleiben, welches mit zahlreichen Rettungskräften vor Ort die Erste Hilfe für die Athleten sowie Zuschauer gewährleistet hat.  

Ebenso wichtig ist aber auch die Arbeit der AH-Abeilung des FC Viktoria Odenheim, der Odenheimer Karnevalsgesellschaft und der Arbeitsgemeinschaft Eichelberger Vereine, die mit der Verpflegung von Athleten und Zuschauern in den Stimmungsnestern die Veranstaltung zu einem ganz besonderen Highlight werden ließen.

An dieser Stelle nochmals herzlichen Dank an die Vereine, die Zuschauer, unsere Einwohner sowie insbesondere an die Anwohner der Radstrecke, welche den ganzen Tag Einschränkungen in der Mobilität und einen erhöhten Lärmpegel hinnehmen mussten. Ohne Ihre Hilfe und Ihr Verständnis hätten wir die Veranstaltung nicht ermöglichen können!

VIELEN HERZLICHEN DANK an alle, die zum Gelingen beigetragen haben.

Ihr

Felix Geider
Bürgermeister

Helle Frederiksen holt im Kraichgau den Titel

Jan Frodeno gelingt zum zweiten Mal in Folge der Sieg

Der Startschuss des Sparkasse Ironman 70.3 Kraichgau fiel am vergangenen Sonntag, den 2. Juni 2019, wie geplant bei strahlendem, wenn auch sehr heißem Wetter, um 9.00 Uhr am Hardtsee.

Zu Beginn mussten die Athleten 1,9 km schwimmen, danach die 90 km Radstrecke bewältigen und abschließend die 21,1 km lange Laufstrecke absolvieren.

Insgesamt nahmen 4.200 Athleten über die verschiedenen Distanzen am Wochenende teil, 2.700 davon alleine über die Ironman 70.3 Distanz. Angefeuert wurden die Athleten von über 35.000 Zuschauern entlang der Strecke, die sich das Ereignis nicht entgehen lassen wollten.

An dem Wettbewerb nahm auch wieder der Ironman-Weltmeister, Hawaii-Sieger und Vorjahresgewinner Jan Frodeno teil, welcher das Rennen dominierte. Doch die Konkurrenz war groß. So traten unter anderem Franz Löscke, amtierender Deutscher Meister auf der Triathlon-Langdistanz und Patrick Dirksmeier, Vizemeister auf der Triathlon-Langdistanz und Triathlon-Europameister auf der Mitteldistanz, an. Leider musste Franz Löschke aufgrund einer defekten Schaltung seines Bikes abbrechen, nachdem er die ersten 30 km der Strecke noch bewältigen konnte.

Bei den Damen überzeugte Helle Frederiksen, Vize-Europameisterin auf der Triathlon-Mitteldistanz sowie amtierende Weltmeisterin auf der Triathlon-Langdistanz, mit ihrer Leistung. Herausgefordert wurde sie unter anderem von Alexandra Tondeur, mehrfache nationale Triathlon-Meisterin und amtierende Vize-Europameisterin auf der Triathlon-Langdistanz.

Ergebnis der Top 5 Einzelstarter: Ironman Kraichgau 70.3 Top
5 Männer

Jan Frodeno (DEU)-  3:53:06 (22:40 / 2:14:57 / 1:02:09)
Patrick Dirksmeier (DEU) - 4:05:56 (22:21 / 2:23:14 / 1:16:39)
Lukasz Wojt (DEU) - 4:06:24 (21:57 / 2:19:05 / 1:21:02)
Dominik Sowieja (DEU) - 4:09:45 (26:21 / 2:24:19 / 1:15:32)
Dominik Sowieja (DEU) - 4:10:46 (27:50 / 2:22:35 / 1:16:32)

Top 5 Frauen
Helle Frederiksen (DNK) - 4:31:26 (25:33 / 2:35:48 / 1:26:18)
Helle Frederiksen (DNK) - 4:35:23 (29:18 / 2:38:04 / 1:23:45)
Katrien Verstuyft (BEL) - 4:38:03 (27:00 / 2:38:02 / 1:29:03)
Chantal Cummings (GB) - 4:43:09 (26:55 / 2:38:30 / 1:34:00)
Karen Steurs (BEL) - 4:48:32 (29:19 / 2:40:41 / 1:34:17)

 

Beeindruckende Ergebnisse der Östringer Athleten
Die Athleten aus Östringen und den Stadtteilen konnten erneut starke Ergebnisse erzielen und zeigten sportliche Höchstleistungen, auch wenn vielen die sportliche Herausforderung des Zieleinlaufs wichtiger als das offizielle Ergebnis war. Die Daten stammen vom Veranstalter.

Wertung Östringer Teilnehmer – Einzelstarter Ironman Kraichgau 70.3
Altersklasse - Platzierung - Name - Ergebnis
30 – 34 - 144 - Michael Dutzi - 5:35:27 (32:48 / 3:01:18 / 1:53:51)
30 – 34 - 204 - Martin Baumann - 6:11:43 (36:57 / 3:19:44 / 2:07:31)
50 – 54 - 215 - Peter Köstel - 6:51:15 (46:47 / 3:27:40 / 2:24:41)
55 – 59 - 46 - Werner Becker - 5:44:21 (42:15 / 3:11:25 / 1:42:45)

Wertung Östringer Teilnehmer – Einzelstarter 5150 Kraichgau Distanz
Männer

Altersklasse Platzierung Name Ergebnis
30 - 34 - 30 - Jan-Niklas Klecker - 3:04:11 (26:55 / 1:30:55 / 57:40)
30 – 34 - 45 - Simon Seif - 3:13:31 (29:42 / 1:30:44 / 1:03:55)
40 – 44 - 9 - Stephan Sieger - 2:44:25 (31:05 / 1:20:25 / 47:49)
45 – 49 - 37 - Christian Huth - 3:12:52 (28:47 / 1:28:30 / 1:07:25)
60 - 64 - 11 - Roland Weis - 3:55:55 (43:13 / 1:42:24 / 1:18:15)

Frauen
Altersklasse Platzierung Name Ergebnis
25 – 29 - 15 - Katharina Baumann - 3:34:12 (31:39 / 1:44:19 / 1:10:49)
25 – 29 - 16 - Alessa Fellhauer - 3:39:30 (32:03 / 1:52:20 / 1:07:24)
25 – 29 - 19 - Mona Huth - 4:19:17 (39:05 / 2:06:36 / 1:22:15)
30 – 34 - 18 - Janina Klecker - 3:23:14 (32:36 / 1:45:47 / 56:36)

Vorstellung der Teilnehmer aus Östringen

Neben den Top-Athleten werden beim Sparkasse Ironman 70.3 Kraichgau natürlich auch zahlreiche Athleten aus Östringen, Odenheim, Tiefenbach und Eichelberg teilnehmen.

Dem Aufruf zum gemeinsamen Teilnehmerfoto in den Stadtnachrichten sind dieses Jahr wieder einige Athleten gefolgt, die wir Ihnen an dieser Stelle vorstellen möchten.

Nachfolgend finden Sie eine Übersicht aller Athleten aus Östringen und den Stadtteilen, die uns vom Veranstalter übermittelt wurde sowie in der online abrufbaren Starterliste 2019 unter www.ironman.com einzusehen sind. Sollten dennoch einige Starter fehlen, bitten wir dies zu entschuldigen.

70.3 Kraichgau Einzelstarter      

Vorname, Nachname - bib number - Kategorie
Martin, Baumann - 1201 - General Entry
Werner, Becker - 2557 - General Entry
Peter, Köstel, 2752
Michael, Dutzi - 1241

5150 Kraichgau Einzelstarter

Vorname, Nachname - bib number - Kategorie
Alessa, Fellhauer - 5017
Christian, Huth - 5558
Mona, Huth - 5019
Janina, Klecker - 5051
Jan-Nikla, Klecker - 5320
Simo, Seif - 5363
Stephan, Sieger - 5519
Roland, Weis - 5742
Katharina, Baumann - 5012

Allen Teilnehmern aus Östringen und den Stadtteilen wünschen wir viel Erfolg beim Sparkasse Ironman 70.3 Kraichgau, drücken kräftig die Daumen und hoffen auf die eine oder andere Platzierung im vorderen Bereich!

Stimmungsnester versprechen „Athleten hautnah“ und „Stimmung pur“!

Wer während des Sparkasse Ironman 70.3 Kraichgau am 2. Juni 2019 die Topathleten oder Hobbysportler aus den eigenen Reihen hautnah erleben möchte, tut dies am besten an den zahlreichen Stimmungsnestern bzw. Hotspots, die sich über die gesamte Strecke verteilen. Einer der Höhepunkte hierbei ist mit Sicherheit der Start am Hardtsee in Ubstadt-Weiher, wo sich ungefähr 4.000 Athleten im zeitlichen Abstand von je 15 Minuten auf die lange und mitunter sehr anstrengende Triathlon-Strecke begeben. Auch auf der Laufstrecke in Bad Schönborn hat man die Möglichkeit, die Athleten nochmals auf ihren letzten Kilometern anzufeuern, egal ob im VIP-Bereich, auf der Zuschauertribüne vor dem Zieleinlauf oder direkt an der Laufstrecke. Mindestens genauso imposant sind aber auch die Plätze entlang der Radstrecke, auf der sich die Athleten während zahlreichen steilen Anstiegen und schnellen Abfahrten beweisen müssen.

Östringen:
Hier können die Zuschauer die Athleten gleich vor dem ersten Anstieg in der Östringer Richard-Wagner-Straße mit ihren Anfeuerungsrufen sprichwörtlich den Berg „hinauftragen“.
Durchgangszeiten Sparkasse Ironman 70.3 Kraichgau
hin: 9.35 Uhr bis 11.35 Uhr, zurück: 11.35 Uhr bis 15.30 Uhr
Durchgangszeiten Sparkasse 5150 Kraichgau
hin: 14.35 Uhr bis 15.40 Uhr, zurück: 15.15 Uhr bis 17.10 Uhr

Schindelberg:
Nach dem schweren Anstieg bis hin zum Schindelberg folgt schließlich die wahrscheinlich längste Abfahrt bis hinunter zum Stifterhof. Noch sehr viel spannender ist dann aber der spätere Anstieg, wenn die Athleten von der 90 bzw. 40 km langen Radstrecke zurückkommen und bis zum höchsten Punkt an der Schindelbergkapelle noch einmal alles geben müssen. Am Schindelberg hat sich schon seit Jahren der Festbetrieb durch die AH-Abteilung des FC Viktoria Odenheim etabliert. Hier werden die Athleten regelmäßig lautstark angefeuert – wer eine tolle Party erleben möchte, ist am Schindelberg-Hotspot also genau richtig. Das Stimmungsnest wird in diesem Jahr wieder an der L 635 / Abzweigung Eichelberg / Tiefenbach eingerichtet. Zu erreichen ist der Hotspot am Veranstaltungstag über die B 3 Bruchsal / Bad Schönborn, Stettfeld, Zeutern und Odenheim in Richtung Östringen / Abzweigung Schindelberg. Parkplätze stehen entlang der L 635 zur Verfügung.
Durchgangszeiten Sparkasse Ironman 70.3 Kraichgau
hin: 9.45 Uhr bis 11.55 Uhr, zurück: 11.25 Uhr bis 14.30 Uhr
Durchgangszeiten Sparkasse 5150 Kraichgau
hin: 14.45 Uhr bis 15.50 Uhr, zurück: 15.10 Uhr bis 17.10 Uhr

Odenheim:
Die Ortsmitte Odenheim erfordert von den Athleten jedes Mal aufs Neue höchste Konzentration. Hier passieren die Sportler mit hoher Geschwindigkeit das Kopfsteinpflaster der Ortsmitte. Die Verpflegungsstelle und der Festbetrieb werden in diesem Jahr wieder von der Odenheimer Karnevalsgesellschaft betreut. Der Kurvenbereich auf Höhe der Ortschaftsverwaltung eignet sich zum Anfeuern der Athleten besonders gut, da hier die ganze Radstrecke von der Unteren Klosterstraße kommend bis hin zur Eppinger Straße (L 552) überblickt werden kann.
Durchgangszeiten Sparkasse Ironman 70.3 Kraichgau

hin: 9.45 Uhr bis 12.10 Uhr

Eichelberg:
In Eichelberg haben es die Athleten auf dem Rad fast geschafft. Es erwartet sie nach den vermeintlich leichten Abstiegen um Eichelberg nur noch der Schindelberg. Für eine nochmalige Stärkung steht in der Ortsmitte die letzte Verpflegungsstelle bereit, die zusammen mit dem dortigen Festbetrieb von der Arbeitsgemeinschaft der Eichelberger Vereine organisiert wird. Die Zuschauer finden sich hier hauptsächlich am steilen Kurzanstieg vor Eichelberg oder im direkten Umfeld der Verpflegungsstelle ein.
Durchgangszeiten Sparkasse Ironman 70.3 Kraichgau
11.05 Uhr bis 14.45 Uhr
Durchgangszeiten Sparkasse 5150 Kraichgau
14.45 Uhr bis 16.40 Uhr

Auch entlang der übrigen Radstrecke werden Hotspots organisiert, die zum Verweilen und Mitfiebern einladen. Nicht umsonst erfreuen sich die Athleten schließlich an der tollen Stimmung und den vielen Anfeuerungsrufen entlang der Strecke.

Wichtiger Hinweis:
Im Hinblick auf die Gesundheit der Athleten und der Zuschauer bitten wir darum, die Strecke ausschließlich an den extra hierfür eingerichteten Querungsstellen zu überqueren. Generell gilt: Querungen möglichst nur, wenn sie tatsächlich notwendig sind!

Shuttle-Service von Hotspot Odenheim zum Hotspot Schindelberg
Auch dieses Jahr wird wieder ein Shuttle-Service eingerichtet. Dieser bringt alle begeisterten Fans vom Hotspot Odenheim zum Hotspot Schindelberg und wieder zurück.

Haltestellen und Fahrtzeiten:
Haltestelle in Odenheim beim ehemaligen Gasthaus Sternen, Fahrzeiten: 10.30 Uhr – 16.30 Uhr
Haltestelle gegenüber Anwesen Schindelberg 3, Fahrzeiten: 10.45 Uhr – 16:30 Uhr
Abfahrt jede halbe Stunde!

Vorbereitungen zum Highlight in der Region laufen auf Hochtouren

Am 2. Juni 2019 findet im Kraichgau zum 15. Mal der Sparkasse Ironman 70.3 Kraichgau powered by KraichgauEnergy statt. Nicht nur die Athleten bereiten sich nun verstärkt auf das sportliche Highlight in der Region vor, auch die Planung und Organisation des Events beim Veranstalter sowie den teilnehmenden Städten und Gemeinden laufen auf Hochtouren.

Der Sparkasse Ironman 70.3 Kraichgau beginnt am 2. Juni 2019 um 9.00 Uhr am Hardtsee in Ubstadt-Weiher. Der Streckenverlauf hat sich zu den Vorjahren nur hinsichtlich der Vollsperrung der B292 in Richtung Bad Schönborn etwas verändert. Eine Übersicht der Radstrecke ist folgend abgedruckt.

Die ausrichtenden Städte und Gemeinden Bad Schönborn, Bretten, Kraichtal, Kronau, Oberderdingen, Östringen, Ubstadt-Weiher und Zaisenhausen sind hier insbesondere in Sachen Streckenabsicherung gefragt. Unterstützt werden die Kommunen durch die örtlichen Feuerwehren, das DRK und vielen freiwilligen Vereinshelfer.

Die Hauptveranstaltung selbst ist zur Sicherheit für Teilnehmer und Zuschauer nicht ohne weitreichende Straßensperrungen durchführbar. In diesem Rahmen weisen wir bereits jetzt darauf hin, dass für den Sparkasse Ironman 70.3 Kraichgau powered by KraichgauEnergie am 2. Juni 2019 in der Zeit von 8.30 Uhr bis ca. 17.30 Uhr die entsprechenden Streckenabschnitte für das Radfahren und das Laufen wie in den Vorjahren gesperrt sein werden. Östringen wird auch in diesem Jahr wieder mit sämtlichen Ortsteilen von den Verkehrsbeschränkungen betroffen sein.

Wir bitten daher bereits jetzt um Verständnis und Beachtung seitens der Bevölkerung. Eine Übersicht über die Sperrungen und die Umfahrungsmöglichkeiten folgt in den nächsten Ausgaben.

Plan Radstrecke

Kostenfreies Training für Triathlon – nicht nur für Triathleten

Zum 15. Mal findet im Kraichgau am 2. Juni 2019 der Sparkasse Ironman 70.3 Kraichgau powered by KraichgauEnergie statt. Schwimmen, Radfahren, Laufen – diese drei Disziplinen vereinen sich beim Triathlon zu einer abwechslungsreichen und herausfordernden Mischung. Für alle, die Interesse am Dreikampf haben, hält der Veranstalter eine Reihe von kostenlosen Trainingsangeboten vor. Egal ob alter Triathlonhase, der sich schon für einen der Wettkämpfe angemeldet hat, oder absoluter Neuling, der einfach mal in eine Ausdauersportart hineinschnuppern möchte, alle sind willkommen.

Ab 25. April findet bis einschließlich 30. Mai (Himmelfahrt) sechsmal immer donnerstags um 17 Uhr das Lauftraining am Hardtsee in Ubstadt-Weiher mit dem ehemaligen Triathlon-Profi Rolf Lautenbacher aus Bruchsal statt. Ziel des Trainings ist es, den Laufstil besser und ökonomischer zu machen sowie Verletzungen vorzubeugen.

Ebenfalls ab 25. April immer donnerstags bis einschließlich 30. Mai findet ab 18 Uhr das Freiwasser-Schwimmen im Hardtsee statt. Die beiden erfahrenen Triathleten Carmen und Holger Lorenz werden vor Ort sein und reichlich Tipps zum Schwimmen im freien Gewässer geben. Bei kalten Wassertemperaturen ist ein Neopren-Anzug unerlässlich.

Treffpunkt für das Lauf- und das Schwimmtraining ist der Eingang zum Hardtsee.

Vier je einstündige Trainingseinheiten für den Nachwuchs gibt es an derselben Stelle am 2., 9., 23. und 30. Mai zeitgleich mit dem Schwimmtraining von 18 Uhr bis 19 Uhr. Kinder zwischen acht und 13 Jahren können dabei zwanglos in den Dreikampf aus Schwimmen, Radfahren und Laufen hineinschnuppern und bei Gefallen auch bei den IRONKIDS Kraichgau am Samstag, 1. Juni, antreten.

Am Sonntag, 12. Mai, findet die geführte Radausfahrt statt. In verschiedenen Leistungsgruppen und unter der Führung von erfahrenen Sportlern wird die Originalstrecke des Rennens abgefahren. Treffpunkt ist um 10 Uhr am Eingang zum Hardtsee in Ubstadt-Weiher. Bitte beachten, dass dabei anders als beim Wettkampf die Straßen nicht gesperrt sind. Helm ist Pflicht, jeder fährt auf eigene Verantwortung.