Pressearchiv: Stadt Östringen

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Logo Bürgermeldungen.com
Titel 1
Text 1
Titel 3
Text 3
Bürgerservice & Verwaltung in Östringen
Pressearchiv

Infobereich

Hauptbereich

Entwässerung und Verwertung von Klärschlamm neu vergeben

Eigenbetrieb geht von Kosten in Höhe von jährlich 185.000 Euro aus

Nach zuletzt doch erheblichen Preiserhöhungen in der Branche wurde jetzt In Östringen vom Gemeinderat der Auftrag zur mobilen Entwässerung des in den beiden kommunalen Kläranlagen in Östringen und Odenheim anfallenden Klärschlamms sowie für die thermische Klärschlammverwertung neu vergeben.

Wie Michael Stadtmüller, der technische Betriebsleiter des städtischen Eigenbetriebs für die Abwasserbeseitigung, bei der Ratsdebatte informierte, meldete sich auf die dementsprechende öffentliche Ausschreibung lediglich ein Fachunternehmen aus Karlsbad-Ittersbach, dessen Offerte allerdings alle formalen Kriterien erfüllte und im Stadtparlament den Zuschlag erhielt. Vorerst im Wege eines Jahresvertrags wird nun die mobile Klärschlammentwässerung zum Preis von 7,15 Euro je Kubikmeter und die thermische Klärschlammverwertung zum Preis von 91,50 Euro je Tonne erledigt. br.    

 

 

Infobereich