Pressearchiv: Stadt Östringen

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Logo Bürgermeldungen.com
Titel 1
Text 1
Titel 3
Text 3
Bürgerservice & Verwaltung in Östringen
Pressearchiv

Infobereich

Hauptbereich

Ausstellung zu Kleindenkmalen lässt die Vergangenheit lebendig werden

Großes Publikumsinteresse am Wochenende des Weihnachtsmarkts

In vielfältigen Zusammenhängen und Formen bewahren alte Denkmäler, besondere Wegzeichen, Inschriften, Marksteine, Brunnen und Skulpturen sowie sonstige säkulare oder sakrale Bauwerke aller Art die Erinnerung an Persönlichkeiten, Ereignisse, Gebräuche oder Gepflogenheiten früherer Epochen. Die in der Region vorhandenen Kleindenkmale konnten jetzt im Rahmen einer Initiative des Landkreises dank der Unterstützung einer großen Anzahl ehrenamtlicher Helferinnen und Helfer erfasst und beschrieben werden. Auf dieser Basis hat der Landkreis eine nach Themen gegliederte Wanderausstellung entwickelt, die zwischenzeitlich in den kreisangehörigen Kommunen gezeigt werden kann.

Noch bis zum 13. Dezember sind gegenwärtig im Foyer des Östringer Rathauses zu den üblichen Öffnungszeiten der Stadtverwaltung im Rahmen einer Initiative des Freundeskreises des örtlichen Heimatmuseums die Schautafeln mit überwiegenden Bezügen zu Östringen und der näheren Umgebung im nördlichen Landkreis ausgestellt.

Bei der Präsentation der reich bebilderten Info-Tafeln im Rahmenprogramm des Östringer Weihnachtsmarkts stellte die Sprecherin des Freundeskreises, Gabi Offner, heraus, dass man bei der Auswahl insbesondere die Kleindenkmale zu den Themenschwerpunkten „Geschichten und Sagen“, „Historische Brunnen“, „Personen und Berufe“ sowie „Wirtschaft und Verkehr“ berücksichtigt habe.

Bürgermeister Felix Geider dankte bei der musikalisch von dem jungen Nachwuchstalent Manuela Barth-Larios umrahmten Veranstaltung allen an dem Ausstellungsprojekt beteiligten Mitgliedern des Freundeskreises des Heimatmuseums nachdrücklich für ihren wertvollen ehrenamtlichen Einsatz.    

Infobereich