Aktuelles: Stadt Östringen

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Logo Bürgermeldungen.com
Titel 1
Text 1
Titel 3
Text 3
Bürgerservice & Verwaltung in Östringen

Hauptbereich

Neuer Rüstwagen schlägt mit rund 473.000 Euro zu Buche

Fahrzeug wird Ende 2020 an die Stadtfeuerwehr ausgeliefert

„Nägel mit Köpfen“ machte der Östringer Gemeinderat jetzt mit dem einstimmigen Beschluss zur Vergabe der Aufträge für einen neuen Rüstwagen der Stadtfeuerwehr. Wie Bürgermeister Felix Geider den Räten erläuterte, ist der 1989 in Dienst gestellte Rüstwagen RW 2 der Abteilung Östringen mittlerweile in die Jahre gekommen und muss entsprechend der Vorgaben des städtischen Feuerwehrbedarfsplans sowie der überörtlichen Planung auf Ebene des Landkreises Karlsruhe durch ein neues Fahrzeug ersetzt werden.

Im Ergebnis der öffentlichen Ausschreibung der verschiedenen Teilaufträge für Fahrzeuggestell sowie feuerwehrtechnischen Aufbau und Beladung ergab sich aus den jeweils günstigsten Offerten nun ein Gesamtbeschaffungspreis von rund 473.000 Euro für einen Rüstwagen auf MAN-Basis.

Bürgermeister Geider gab bekannt, dass das neue Fahrzeug, das auf Basis der kreisweiten Einsatzplanung auch über die Stadtgrenzen hinaus im Einsatz sein wird, voraussichtlich bis Ende kommenden Jahres ausgeliefert wird. Ein nachdrückliches „Dankeschön!“ des Rathauschefs galt bei der Aussprache im Gemeinderat der sorgfältigen und akribisch genauen Vorbereitung der Beschaffung des neuen Rüstwagens durch die Mitglieder des Feuerwehrausschusses. Für die kostenträchtige Investition erhält die Stadt einen Landeszuschuss in Höhe von 130.000 Euro sowie eine Zuwendung des Landkreises Karlsruhe von 65.000 Euro. br.