Aktuelles: Stadt Östringen

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Logo Bürgermeldungen.com
Titel 1
Text 1
Titel 3
Text 3
Bürgerservice & Verwaltung in Östringen

Hauptbereich

Vier Jahrzehnte als Schulsekretärin wertvolle Arbeit geleistet

Autor: Anna Dezenter
Artikel vom 12.09.2018

Dank und Anerkennung für Jutta Kläs

Mehr als vierzig Jahre wirkte Jutta Kläs in Diensten ihrer Heimatstadt Östringen als Sekretärin an der Thomas-Morus-Realschule, jetzt wurde die mittlerweile 63-Jährige mit einem nachdrücklichen „Dankeschön!“ der Stadtführung und der Schulleitung für die geleistete Arbeit in den Ruhestand verabschiedet.

Jutta Kläs, die zuvor schon fast ein Jahr als Aushilfsangestellte bei der Gemeinde tätig gewesen war, hat seit ihrem Dienstantritt als Schulsekretärin im November 1977, damals noch mit Zuständigkeit für Real-, Haupt-, Grund- sowie Sing- und Musikschule, etliche tausend Schülerinnen und Schüler auf einem wichtigen Abschnitt ihres Wegs ins Leben begleitet und bei Bedarf stets auch gerne mit Rat und Tat unterstützt. „Vor allem aber waren Sie in Ihrem Aufgabengebiet mit unbedingter Zuverlässigkeit, großer fachlicher Kompetenz und besonderem Organisationstalent all die Jahre  ein sehr wichtiger Dreh- und Angelpunkt des schulischen Geschehens“, hob Bürgermeister Felix Geider im Beisein von Rektor Alexander Oberst bei einer kleinen Feierstunde im Rathaus anerkennend hervor.

Seit 1980 konnte sich Jutta Kläs im damals schnell wachsenden Östringer Bildungszentrum auf die Sekretariatstätigkeit an der Thomas-Morus-Realschule konzentrieren und erledigte die vielfältigen anfallenden Arbeiten stets zur vollsten Zufriedenheit ihrer Vorgesetzten. An der Realschule unterstützte sie mit Werner Morgenstern, Kurt Petri, Konrad Fleckenstein und Alexander Oberst nicht weniger als vier Rektoren wirkungsvoll bei der Erfüllung ihrer Führungsaufgabe.

Jutta Kläs hat nun künftig dauerhaft „schulfrei“ und hat sich den Ruhestand wohlverdient, für den Bürgermeister Geider und Rektor Oberst Gesundheit, Glück und Wohlergehen wünschten. Schon zum Ende des zurückliegenden Schuljahres hatten sich bei einer bewegenden Feier an der Realschule Schulleitung, Lehrkollegium, Eltern und Schüler von der langjährigen Weggefährtin verabschiedet – selbstredend nicht ohne die Hoffnung und Erwartung, Jutta Kläs immer wieder einmal als Besucher oder Veranstaltungsgast willkommen heißen zu können.   

br.