Aktuelles: Stadt Östringen

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Logo Bürgermeldungen.com
Titel 1
Text 1
Titel 3
Text 3
Bürgerservice & Verwaltung in Östringen

Hauptbereich

Der Kraichgau wird zum Schauplatz für Spitzen-Radsport

Autor: Anna Dezenter
Artikel vom 08.08.2018

Östringen liegt an der Strecke der Deutschland-Tour

Bei ihrem Neustart zehn Jahre nach der letzten Austragung führt die Deutschland-Tour 2018 für Radprofis in der übernächsten Woche vom 23. bis 26. August über vier Etappen und insgesamt 743 Kilometer durch den Südwesten Deutschlands von Koblenz nach Stuttgart. Am Sonntag, den 26. August, ist das Fahrerfeld auf der letzten Etappe, die von Lorsch nach Stuttgart führt, auch im Kraichgau unterwegs und durchquert dabei das Gebiet der Stadt Östringen. Die Vorfreude bei den Radsportfans wächst bereits, denn sie können an der Strecke kostenlos dabei sein, um dieses Spitzensport-Ereignis live zu erleben und ein wahres Fahrrad-Festival zu feiern. 132 Radsportler, von hoffnungsvollen Talenten bis zu international renommierten Stars, durchfahren die Kommunen. Unter den Teilnehmern sind namhafte Athleten wie Marcel Kittel und André Greipel vertreten.

In 190 Ländern, in die das Rennen übertragen wird, verfolgt ein Millionenpublikum die Veranstaltung.

Das Gebiet der Stadt Östringen erreicht das Fahrerfeld der Deutschland-Tour von Mühlhausen her. Über die Franz-Gurk-Straße (Kreisstraße K 3520) gelangt der Tross zur Bundesstraße 292 und folgt ihr bis zur Stadtmitte. An der Einmündung der Kuhngasse (Landesstraße L 635) geht es in Richtung Odenheim bis zum Schindelberg weiter, danach über die Gemeindeverbindungsstraße zum Stifterhof, von dort über die Kreisstraße K 3517 nach Eichelberg und anschließend weiter nach Elsenz.

Für die Anwohner der Strecke kommt es zeitweise zu verkehrlichen Einschränkungen. In enger Abstimmung zwischen den Genehmigungs- und Sicherheitsbehörden, den Kommunen und der Rennleitung werden die Beeinträchtigungen allerdings so gering wie möglich gehalten. Im Bereich der Stadt Östringen kommt es voraussichtlich im Zeitraum zwischen 12.45 Uhr und 14 Uhr zur Vollsperrung bestimmter Streckenabschnitte der Deutschland-Tour. Gearbeitet wird insoweit mit einer sogenannten "Wandersperrung", das bedeutet, dass ein Einsatzteam des Veranstalters mit der Polizei den Sportlern vorausfährt und mit einer roten Flagge den Streckenordnern signalisiert, die Vollsperrungen einzurichten. Danach folgen etwa 15 Minuten später die Radfahrer, die innerhalb von etwa 20 Minuten den Streckenabschnitt passiert haben. Die Polizei und ein sogenannter „Besenwagen“ geben danach mit einer grünen Flagge die Straße wieder frei, so dass ein Streckenabschnitt jeweils nur für den aus Sicherheitsgründen unbedingt erforderlichen Zeitraum gesperrt wird.

 Weitere Infos finden Sie unter www.deutschland-tour.com

br.