Aktuelles: Stadt Östringen

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Logo Bürgermeldungen.com
Titel 1
Text 1
Titel 3
Text 3
Bürgerservice & Verwaltung in Östringen

Hauptbereich

Im Holländergrund entstehen 28 neue Bauplätze

Autor: Anna Dezenter
Artikel vom 08.08.2018

Erschließungsarbeiten vom Gemeinderat in Auftrag gegeben

Schon diesen Monat sollen in Odenheim die Arbeiten zur Erschließung des zweiten Teils des Odenheimer Baugebiets „Holländergrund II“ aufgenommen werden. Das neue Wohnquartier liegt am südlichen Siedlungsrand und wird 28 zusätzliche Baugrundstücke bereitstellen, davon 26 Parzellen für freistehende Einzelhäuser und zwei Flächen, die sich für die Bebauung mit einer Doppelhaushälfte eignen.

Wie Bürgermeister Felix Geider anlässlich der Entscheidung über die Auftragsvergabe für die Erschließungsarbeiten informierte, stehen die neuen Bauplätze, die in einem Baufeld in der Verlängerung von Ammerweg und Zeisigweg angelegt werden, sämtlich im Eigentum des Landes Baden-Württemberg und werden vom Amt für Vermögen und Bau vermarktet. Vorab hat sich die Stadt mit dem Land über die Ablösung der Anschluss- und Erschließungsbeiträge sowie der Kostenerstattungsbeträge zur Finanzierung der Ausbaumaßnahmen geeinigt.

Bei der öffentlichen Ausschreibung des Auftrags für die Herstellung von Kanalisation, Wasserversorgungsleitungen und Verkehrswegen gaben nun sieben interessierte Fachbetriebe ein Gebot ab. Den Zuschlag erteilte der Gemeinderat einem Unternehmen aus Waibstadt, das bei einem Preis von 888.200 Euro die günstigste Offerte vorgelegt hatte. Ursprünglich war der Aufwand mit 801.000 Euro kalkuliert worden, die nun absehbaren Mehrkosten gibt die Kommune allerdings an das Land weiter.

br.