Aktuelles: Stadt Östringen

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Logo Bürgermeldungen.com
Titel 1
Text 1
Titel 3
Text 3
Bürgerservice & Verwaltung in Östringen

Hauptbereich

Großer Andrang beim Östringer Jahrmarkt

Autor: Anna Dezenter
Artikel vom 11.07.2018

Markthändler und Vereine verzeichneten guten Zuspruch

Rund um die Pfarrkirche St. Cäcilia entfaltete am Wochenende der traditionelle Östringer St.-Ulrichs-Jahrmarkt einmal mehr seine typische Atmosphäre. Auf der Achse zwischen dem Steinackerplatz mit den Ständen des Kraftsportvereins und des Roten Kreuzes bis zum nostalgischen Etagenkarussell an der Georgstraße war schon zum Auftakt am Samstagabend viel Publikum unterwegs. Bei der Markteröffnung am Festzelt des Musikvereins im Kindergartenhof freute sich Bürgermeister Felix Geider, dass der Ulrichsmarkt unverändert guten Zuspruch erfährt und dankte dabei insbesondere den mitwirkenden Ortsvereinen für ihr Engagement bei der Zusammenstellung eines abwechslungsreichen und unterhaltsamen Rahmenprogramms.

An allen Veranstaltungstagen gab es beim Östringer Markt von drei Open-Air-Bühnen Live-Musik auf die Ohren und je nach Gusto konnten die Marktgänger dabei zwischen Rock, Pop oder auch volkstümlicher Blasmusik wählen. Am Montagabend spielte im Kindergartenhof der Musikverein aus Eichelberg auf, während beim Kraftsportverein am Steinacker ab 20 Uhr die Lokalmatadoren der ZAP-Gang abrockten und auf der Aktionsbühne auf dem Kirchbergplatz ab 20.30 Uhr die Coverband Fate für Stimmung sorgte.

Am Dienstagabend klang der Jahrmarkt ganz nach langjährigem Brauch mit einem geselligen Beisammensein der Einheimischen beim Etagenkarussell aus.

br.