Aktuelles: Stadt Östringen

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Logo Bürgermeldungen.com
Titel 1
Text 1
Titel 3
Text 3
Bürgerservice & Verwaltung in Östringen

Hauptbereich

Soul Classics pur:

Autor: Anna Dezenter
Artikel vom 14.06.2018

e SWEET SOUL MUSIC REVUE zusammen mit George McCrae zu Gast beim Stadtjubiläum 1250 Jahre Östringen

Otis Redding, James Brown, Wilson Pickett, Sam & Dave, Gladys Knight, Sam Cooke, Aretha Franklin, Ike & Tina Turner, Etta James, Al Green, Marvin Gaye, Stevie Wonder und Ray Charles – das sind die großen Namen der Soulmusik der 60er und 70er Jahre, die das Herz eines jeden Soul-Fans höherschlagen lassen. Seit 2009 bringt die SWEET SOUL MUSIC REVUE den Spirit dieser goldenen Soul-Ära auf die Bühnen in ganz Europa. In einer mitreißenden und authentischen Show verneigt sich die Revue vor den Soul-Giganten Amerikas und den nicht minder bekannten Plattenlabels dieses Genres. Am 21. Juli 2018 wird die Show nun im Rahmen des Stadtjubiläums in Östringen dem Publikum ordentlich einheizen – im Gepäck ein ganz besonderer Gast: der bekannte R&B-Sänger George McCrae, der mit seinem Song „Rock Your Baby“ die internationalen Charts stürmte.

Die SWEET SOUL MUSIC REVUE entführt das Publikum auf eine authentische musikalische Reise „Down Funky Street, USA“ der 60er und 70er Jahre. Als Tribute-Show zu Ehren der einflussreichen Soul-Labels Stax und Atlantic bietet sie eine dreistündige explosive Mixtur aus Gefühl, Rhythmus, Leidenschaft und Lebensfreude – Soul pur! Neben unvergesslichen Soul-Klassikern wie u. a. „Respect“, „Soul Man“, „It´s a Man´s World“, „Midnight Train to Georgia“ oder „Superstition“ werden auch Medleys von Tina Turner, The Platters und Marvin Gaye sowie viele weitere Perlen des Sixties Soul präsentiert.

Dabei macht die SWEET SOUL MUSIC REVUE Soulmusik in originaler Soulbesetzung erlebbar. Die REVUE-Band – bestehend aus neun hochkarätigen Musikern – sorgt mit vierstimmigem Bläsersatz, groovender Rhythmusgruppe und Hammondorgel für den perfekten Old School-Sound. Hinzukommen – neben dem Gastgeber – bis zu acht Vocals, darunter auch Original-Member aus den 60ern. Zum Line-Up der SWEET SOUL MUSIC REVUE gehören u.a. Jimmy James, der Grandseigneur des Soul aus New York City, Derrick Alexander und Laeh Jones aus Detroit (Michigan), Edward Wade aus Nashville (Tennessee) und viele mehr.

Die SWEET SOUL MUSIC REVUE kann auf eine ganz besondere Erfolgsgeschichte blicken: Seit der Premiere im März 2009 im Mannheimer Capitol ist die Show regelmäßig auf Tour durch ganz Deutschland und den europäischen Nachbarländern. Seither zeigen ausverkaufte Konzerte sowie begeisterte Pressekritiken, dass die Revue sowohl den Zeitgeist als auch den Geschmack des Publikums genau trifft und auch eine immer jünger werdende Zielgruppe anspricht. Besondere Highlights der vergangenen Jahre waren mehrtägige Gastspiele im Theaterhaus in Stuttgart und im Deutschen Theater in München, Konzerte in der König-Pilsener-Arena in Oberhausen, eine Tournee durch die Niederlande sowie zahlreiche Konzert- und Festivalauftritte in Italien, Luxemburg, Lettland, Österreich und der Schweiz.

 

DEUTSCHE PRESSESTIMMEN:

Frankfurter Allgemeine Zeitung: „Absoluter Hit“ – „Pures Vergnügen“

Westdeutsche Allgemeine Zeitung:  "Schwarz-weiße Soul Magie [...] die Sweet Soul Music Revue begeisterte mit exzellenten Stimmen und toller Band in der König-Pilsener Arena in Oberhausen“

TZ München:  " Ein Abend voller Seele [...] Sweet Soul Music heizt im Deutschen Theater ein [...] Satte drei Stunden lang rühren die Acts der Revue ein brodelndes Höllengebräu der größten Black-Music Hits"

AZ München:  "Schwüler Sound des Südens [...] Ein Zelt im Soulfieber [...] Hunderte von Menschen reißt es von ihren Plätzen, der Boden schwingt [...] Dass die Sweet Soul Music das Theater erobert kündigt sich schon nach wenigen Minuten an"

Stuttgarter Zeitung: "Die Sweet Soul Music Revue reißt die Zuschauer im Stuttgarter Theaterhaus von den Stühlen [...] eine Hommage an die große Zeit des Soul"

Esslinger Zeitung: "Die Sweet Soul Music Revue ist nicht nur eine Verneigung vor den großen Namen des Genres. Sie unterhält mit kurzen Geschichten aus Musikerbiographien, sie beschwört mit Filmsequenzen den Zeitgeist der 60er Jahre und unterstreicht die Bedeutung der Soul Music im popkulturellen und gesellschaftlichen Kontext. Wenn Kulturgeschichte so unterhaltsam verpackt wird, dann bitte mehr davon"

Mannheimer Morgen: "Starke Mannheimer Premiere der Sweet Soul Music Revue im ausverkauften Capitol [...] und auf jeden Fall die versprochene Gala des musikalischen Gefühls und der größten Hits der Hitfabriken Motown, Stax und Atlantic"

Schwäbische Zeitung: " Eine hochkarätige Truppe von Musikern brachte das Publikum mit Klassikern von Aretha Franklin bis Stevie Wonder in Fahrt und vermittelte gleichzeitig einen Eindruck von der Geschichte der schwarzen Bevölkerung Amerikas“

Zur Website von SWEET SOUL MUSIC REVUE.