Aktuelles: Stadt Östringen

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Logo Bürgermeldungen.com
Titel 1
Text 1
Titel 3
Text 3
Bürgerservice & Verwaltung in Östringen

Hauptbereich

Graffiti zum Ortsjubiläum

Autor: Anna Dezenter
Artikel vom 09.05.2018

Kids des Jugendtreffs absolvierten Workshop

Aus den Schmierereien an der Hermann-Kimling-Halle und dem tristen Beton ist ein farbenfrohes Kunstwerk entstanden. Zum Ortsjubiläum organisierte der Jugendtreff Östringen einen Workshop mit dem Graffiti-Künstler Marco Billmaier. Das Ergebnis der Aktion kann nun an der zum Pausenhof des Bildungszentrums hin gewandten Außenfassade der Hermann-Kimling-Halle besichtigt werden.  

Zum Auftakt seines Workshops vermittelte Marco Billmaier den Jugendlichen allgemeine Informationen über Herkunft und Ursprung der Graffiti-Kunst und veranschaulichte anhand von Beispielen unterschiedliche Stilarten der Graffiti-Malerei. Die Jugendlichen durften sich anschließend daran versuchen, einen individuellen Schriftzug selbst auf Papier zu bannen und sprayten ihre Werke schließlich auch auf vorbereitete Holzplatten. Einige der Jungen und Mädchen waren sehr engagiert dabei und versuchten das Erklärte von Herrn Billmaier exakt umzusetzen. Andere Jugendliche wollte einfach mal nur etwas „hinsprühen“ und wiederum weitere Jugendliche trauten sich nicht sofort, „einfach drauflos zu sprühen“, beobachteten lieber die anderen Jugendlichen und griffen dann später auch selbst doch noch zur Sprayflasche.

 

 

Nach und nach kreierten die Jugendlichen des Jugendtreffs beim Workshop somit bunte und individuell gestaltete Kunstwerke. Zum Teil nahmen die Kursteilnehmer ihre Bildwerke mit nach Hause und zwei von Jugendlichen des Treffs gemeinsam besprühte Holzplatten wurden als „Gemeinschaftswerke“ bereits im Jugendtreff in Östringen aufgehängt. Die beiden Jugendreferentinnen Julia Neugebauer und Deborah Mantel waren überrascht, welche fantasievollen Ideen die Jugendlichen für ihre Bilder hatten, wie kreativ die Kids sind und wie sie durch Graffiti ihren Interessen und Dingen, die ihnen etwas bedeuten und beschäftigen, Form und Gestalt verliehen. Für die Jugendreferentinnen war auch interessant zu sehen, wie die Kinder und Jugendlichen, nach der kurzen Einführung, die Graffiti-Techniken umsetzten.

Zum Abschluss des Graffitiworkshops besprühte der Künstler Marco Billmaier einen Teil der Außenfassade der Hermann-Kimling-Halle mit der Aufschrift „Stadtjubiläum – Östringen – 1250 Jahre“.

Die Mehrheit der Jugendtreffbesucher wünschte sich, dass die Wände der Hermann-Kimling-Halle bunt besprüht werden. Es bestand die Möglichkei,t mit dem Künstler zusammen die Wand zu besprühen, doch die Jugendlichen bevorzugten es, Herr Billmaier beim „professionellen“ Sprühen zuzusehen.

Insgesamt lässt sich festhalten, dass die Jugendlichen des Jugendtreffs ersichtlich viel Spaß an der Aktion hatten und so wurde beispielsweise von der Besucher Sabina der Wunsch geäußert, so ein Projekt noch einmal zu wiederholen.

JN./br.