Aktuelles: Stadt Östringen

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Logo Bürgermeldungen.com
Titel 1
Text 1
Titel 3
Text 3
Bürgerservice & Verwaltung in Östringen

Hauptbereich

Mit fachkundigem Rat und schnellem Service stets an der Seite der Kunden

Autor: Anna Dezenter
Artikel vom 04.04.2018

St. Ulrich-Apotheke feierte 25-jähriges Bestehen

In Östringen konnte jetzt Apothekerin Beatrix Essenpreis gemeinsam mit vielen Gästen aus dem öffentlichen Leben der Stadt auf die Eröffnung ihrer St. Ulrich-Apotheke vor 25 Jahren zurückblicken. Seit der Gründung der nach dem Östringer Ortspatron benannten Apotheke Mitte März 1993 in der Hauptstraße 39 stehen die Wünsche und Bedürfnisse der Kundinnen und Kunden im Mittelpunkt des umfassenden Dienstleistungs- und Beratungsangebots.

„Für mich als Östringerin ist es sehr schön und bis heute etwas ganz Besonderes geblieben, meinen Beruf in meiner Heimatstadt ausüben zu können“, sagte Beatrix Essenpreis im Rahmen einer kleinen Feierstunde, bei der sie einerseits den vielen Stammkunden für ihre beständige Verbundenheit und das entgegengebrachte Vertrauen und gleichermaßen dem Team ihrer pharmazeutischen Mitarbeiterinnen für deren wirkungsvolle und fachkompetente Unterstützung nachdrücklich Dank sagte. Ein besonderes „Dankeschön!“ der Inhaberin galt darüber hinaus ihrer Familie und den teils schon langjährigen Geschäftspartnern.

Seit den Anfangsjahren im früheren Östringer Postgebäude, damals mit lediglich einer pharmazeutischen Fachangestellten, nahm die St. Ulrich-Apotheke eine kontinuierliche Aufwärtsentwicklung.

Fehlende Parkmöglichkeiten im näheren Umfeld, der damalige Wegzug der benachbarten Kinderarztpraxis und die gestiegene Verkehrsbelastung an der Hauptstraße führten 2010 zum Umzug der Ulrichs-Apotheke in das seinerzeit neu eröffnete Zenrum für Gesundheit und Beratung (ZGB) in der Georg-Friedrich-Händel-Straße 1. Hier erweist sich seither die unmittelbare Nachbarschaft mit Arztpraxen, Pflegediensten und Krankenkassen als wertvoller Standortvorteil und für die Patienten ergeben sich bei offenen Fragen zu Behandlung und Medikamenten kurze Wege zu kompetenter Beratung und schneller Versorgung mit oft lebenswichtigen Arzneimitteln.

Nicht ohne Stolz verweist Beatrix Essenpreis darauf, dass sich das gesamte Apothekenteam, dem inzwischen vier Pharmazeutisch-technische Assistentinnen und zwei Apothekerinnen angehören, unter anderem in Homöopathie und Naturheilkunde kontinuierlich weiterbildet.

Ihren Kunden bietet die St. Ulrich-Apotheke umfangreiche Serviceleistungen, so unter anderem einen zuverlässigen Botendienst, die sorgfältige Herstellung von Rezepturen und die Beteiligung am regionalen 24-Stunden-Notdienst. Komplettiert wird das Spektrum der Apotheke durch ein umfangreiches Sortiment hochwertiger Kosmetika und die diesbezügliche fachkundige Beratung.

 

 

Während der Jubiläumstage luden Stehtische und Kaffeehaus-Atmosphäre die Besucher der Ulrichs-Apotheke zum Verweilen und zu einer kurzen Pause ein. Für jeden 25. Kunden in dieser Zeit spendiert Apothekerin Beatrix Essenpreis der DRK-Notfallhilfe 25 Euro und der Glückspilz selbst konnte sich über einen Gutschein im Wert von 10 Euro freuen.

Die Grüße der politischen Gemeinde zum 25-jährigen Bestehen der St. Ulrich-Apotheke übermittelte Bürgermeister Felix Geider. Das Stadtoberhaupt unterstrich dabei, dass eine Apotheke unentbehrlicher Bestandteil der kommunalen Infrastruktur und des lokalen Netzwerks der Dienstleister im Gesundheitssektor sei. „Für die nächsten 25 Jahre“ wünschte der Rathauschef Inhaberin Beatrix Essenpreis alles Gute und eine glückliche Hand.

br.