Aktuelles: Stadt Östringen

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Logo Bürgermeldungen.com
Titel 1
Text 1
Titel 3
Text 3
Bürgerservice & Verwaltung in Östringen

Hauptbereich

Umbau und Sanierung des Rathauses haben begonnen

Autor: Anna Dezenter
Artikel vom 05.02.2018

Stadtbauamt und Bürgerbüro sind baubedingt umgezogen

In Östringen sind die Arbeiten zum Umbau und zur Sanierung des Rathauses zwischenzeitlich bereits in vollem Gang. Das ursprünglich aus dem Jahr 1899 stammende und 1983/84 wesentlich erweiterte Verwaltungsgebäude muss nach zwingenden behördlichen Vorgaben brandschutztechnisch umfassend ertüchtigt werden, außerdem wird unter anderem die Barrierefreiheit verbessert und wird darüber hinaus der Eingangsbereich mit Foyer und Empfang funktional und gestalterisch aufgewertet. 

Schon im Januar wurde mit der Herstellung des barrierefreien Zugangs zur Hauptpforte des Rathauses auf dem Kirchbergplatz begonnen. Dazu wird entlang der Gebäudefassade von Norden her eine Rampe angelegt, so dass der Eingang nach Fertigstellung auch von Besuchern mit eingeschränkter Mobilität ohne fremde Hilfe benutzt werden kann. Um den notwendigen Platz für die Rampe zu schaffen, mussten die Bronzeplastik des sogenannten „Ausschellers“ und auch die leuchtend-rote ´post office box´, der Behördenbriefkasten der Stadtverwaltung, einige Meter nach Süden auf die andere Seite des Rathauseingangs versetzt werden.

Im rückwärtigen Bereich des Gebäudes sind zudem schon die Fundamente für den vorgeschriebenen neuen Fluchttreppenturm gelegt worden und wurden dort auch bereits die Gerüstbauarbeiten an der Fassade des Rathauses ausgeführt, an der an mehreren Stellen Maueröffnungen für zusätzliche Fluchtwege geschaffen werden.

Für die Dauer des Rathausumbaus sind die Diensträume des Stadtbauamts in das nahe gelegene Geschäftsgebäude Am Kirchberg 1 (2. Obergeschoss) verlegt worden und auch das Bürgerbüro hat nun innerhalb des Rathauses baubedingt neue Räume zugewiesen bekommen.

Da auch der Bürgersaal wegen der laufenden Bauarbeiten in den kommenden Monaten nicht wie gewohnt genutzt werden kann, treten der Gemeinderat und dessen Ausschüsse bis auf weiteres in dem mit entsprechender Präsentationstechnik ausgestatteten Fachraum 102 im Erdgeschoss der Thomas-Morus-Realschule, Mozartstraße 1d, zusammen, der bei öffentlichen Sitzungen auch genügend Platz für Zuhörerinnen und Zuhörer bietet. Die Trauungen des Standesamts Östringen I finden während des Rathausumbaus in aller Regel in der Gustav-Wolf-Galerie am Leiberg statt.   

Voraussichtlich im März wird der Zugang zum Rathaus für die Kundinnen und Kunden der Stadtverwaltung vorübergehend zur alten Gebäudepforte verlegt, die derzeit für diese Aufgabe baulich „reaktiviert“ wird. Die Sprechzeiten der einzelnen Dienststellen der Stadtverwaltung sowie die telefonischen und elektronischen Kontaktdaten der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bleiben unverändert.      

br.