Aktuelles: Stadt Östringen

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Logo Bürgermeldungen.com
Titel 1
Text 1
Titel 3
Text 3
Bürgerservice & Verwaltung in Östringen

Hauptbereich

Wertvolle Hilfestellung für den Wünschewagen des Arbeiter-Samariter-Bunds

Projekt der städtischen Auszubildenden ermöglichte Spende von 500 Euro

Mit einer finanziellen Zuwendung in Höhe von 500 Euro unterstützen die Auszubildenden der Östringer Stadtverwaltung das Projekt `Wünschewagen´ des Arbeiter-Samariter-Bunds Rhein-Neckar (ASB). Den ansehnlichen Spendenbetrag, den sie jetzt im Beisein von Bürgermeister Felix Geider an ASB-Repräsentantin Tina Schönleber übergaben, hatten die Lehrlinge durch ihren ehrenamtlichen Einsatz beim Verkauf von stilvollen Deko-Gläsern und weiteren Geschenkartikeln im Rahmen des zurückliegenden Weihnachtsmarkts der Kraichgaustadt zusammengebracht.

Menschen in ihrer letzten Lebensphase Glück und Freude schenken – das ist die Mission der sogenannten „Wünschewagen“ des Arbeiter-Samariter-Bunds. Seit 2014 erfüllt das rein ehrenamtlich getragene und ausschließlich aus Spenden finanzierte ASB-Projekt schwerstkranken Menschen einen besonderen Herzenswunsch, indem sie gemeinsam mit ihren Familien und Freunden noch einmal an ihren Lieblingsort gefahren werden. ASB-„Wünschewagen“ gibt es in ganz Deutschland und auch in Baden-Württemberg stehen in Mannheim beziehungsweise in Ludwigsburg zwei Fahrzeuge für diese Initiative zur Verfügung. Seit 2014 haben die bundesweit rund 1.300 freiwilligen „Wunscherfüller“ bereits mehr als 1.500 Wünsche von Menschen in ihrem letzten Lebensabschnitt wahr werden lassen.

ASB-Vertreterin Schönleber zeigte sich jetzt im Gespräch mit den Auszubildenden Vincent Buchmüller und Rudi Vogel beeindruckt vom besonderen Engagement des Berufsnachwuchses der Östringer Stadtverwaltung und dankte für die großzügige Spende.

Mehr Informationen zum Projekt „Wünschewagen“ sind im Internet unter www.wuenschewagen.de verfügbar.  

br.