Aktuelles: Stadt Östringen

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Logo Bürgermeldungen.com
Titel 1
Text 1
Titel 3
Text 3
Bürgerservice & Verwaltung in Östringen

Hauptbereich

Neue Sprachförderkraft gestartet

Die Östringer Kindergärten freuen sich über die neue Sprachförderkraft Joanna Toktas.

Bei der Stadt angestellt, unterrichtet sie seit Januar 3–6-Jährige in den Kindergärten St. Cäcilia, St. Elisabeth und St. Ulrich. Bei den Kleinen handelt es sich oft um Kinder mit Migrationsgeschichte, aber auch beim Nachwuchs mit deutscher Muttersprache ist zunehmend besonderer Förderbedarf festzustellen.

Frau Toktas hat in Heidelberg Erziehungswissenschaften und Deutsch studiert und sich in ihrem Studium schon intensiv mit frühkindlicher Sprachentwicklung und -förderung beschäftigt. Die gebürtige Polin bringt Berufspraxis als Lehrerin für Deutsch-als-Fremdsprache und viel Erfahrung mit Kleinkindern aus ihrer Arbeit als Kinderbetreuerin und Tagesmutter mit. Ihre eigenen Kinder wachsen dreisprachig auf: deutsch, polnisch und türkisch. Ihre Devise für eine gelingende Sprachförderung: „Viele kleine, abwechslungsreiche Lerneinheiten gestalten, und ich singe viel. So merken die Kinder gar nicht, dass sie lernen.“

Die Sprachförderung in aktuell sechs Östringer Kindergärten wird mit Fördermitteln des Landes bezuschusst und von zwei externen Sprachförderkräften durchgeführt.

dbs