Aktuelles: Stadt Östringen

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Logo Bürgermeldungen.com
Titel 1
Text 1
Titel 3
Text 3
Bürgerservice & Verwaltung in Östringen

Hauptbereich

Faszinierende Handwerkskunst und kreative Geschenkideen

Kunst- und Hobbymarkt zog viel Publikum an

 

Liebhaber von Selbstgemachtem kamen jetzt am Wochenende beim mittlerweile zwölften Kunst- und Hobbymarkt der Lokalen Agenda Östringen wieder voll auf ihre Kosten. An rund siebzig Ständen präsentierten Aussteller aus der Kraichgaustadt und der ganzen Region in der Hermann-Kimling-Halle ihre Kreationen. Vertreten waren einmal mehr die unterschiedlichsten Sparten, angefangen von beeindruckender Malerei auf Naturmaterialien über zauberhafte Textilideen aus Märchenwolle trendigen Schmuck, meisterhafte Drechselarbeiten und süffige Liköre bis hin zu schickem Strick für die kalte Jahreszeit und stimmungsvollen Dekorationsideen für die gar nicht mehr so fernen Festtage.

Zum Auftakt der zweitägigen Schau galt der Beifall der Aussteller und der Besucher den Mitgliedern des Organisationsteams des Kunst- und Hobbymarkts, von denen die stetig gewachsene Veranstaltung seit der Premiere 2008 alljährlich organisiert und vorbereitet wird. Voll des Lobes für das besondere ehrenamtliche Engagement des Agenda-Teams um Sprecher Christian Baumgarten war nun auch Bürgermeisterstellvertreter Marc Weckemann, der sich bei einem Rundgang sowohl vom breit gefächerten Sortiment wie auch vom hochwertigen Angebot an den Ständen überzeugen konnte.

Wirkungsvoll umrahmt und mit viel Applaus bedacht wurde die Eröffnung des Kunst- und Hobbymarkts mit Songs von Jule Hartmann und Lara Bechtold vom der städtischen Musik- und Kunstschule. Hunger und Durst musste am Wochenende in der Hermann-Kimling-Halle übrigens wie stets niemand leiden – die vielfältigen Angebote des Küchenteams des Ortsvereins des Deutschen Roten Kreuzes, der Elternschaft der Östringer Kindergartenkids sowie der Mitglieder des Fördervereins des Östringer Freibads an Speisen und Getränken ließen keinen Wunsch offen. br.