Aktuelles: Stadt Östringen

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Logo Bürgermeldungen.com
Titel 1
Text 1
Titel 3
Text 3
Bürgerservice & Verwaltung in Östringen

Hauptbereich

Bundesstraße 292 in Fahrtrichtung Östringen wieder frei

K 3520: Arbeiten am Kreisverkehr in Richtung Mühlhausen in vollem Gang

Bei Östringen gehen die seit Mitte April laufenden umfangreichen Straßenbauarbeiten an der Bundesstraße 292 sowie an der Kreisstraße 3520 jetzt in ihre letzte Phase.

An der Baustelle der B 292 wurde gestern am späten Nachmittag die Sperrung für die Verkehrsteilnehmer aufgehoben, die von Bad Schönborn kommend nach Osten in Richtung Östringen unterwegs sind. Die großräumige Umleitung für die Verkehrsteilnehmer aus Richtung Östringen nach Bad Schönborn bleibt im Rahmen der nun beginnenden zweiten Bauphase nach Informationen des Karlsruher Regierungspräsidiums bis Anfang September 2019 weiterhin bestehen.

Zusammen mit dem Umbau des Knotenpunkts der B 292 mit der Industriestraße zu einem leistungsfähigen Kreisverkehrsplatz sowie dem Neuausbau der Ampelkreuzung der B 292 mit der K 3586 und der Justus-von-Liebig-Straße am westlichen Stadtrand wird die Fahrbahn der Bundesstraße auf einer Länge von gut 500 Metern erneuert und wird nördlich der Bundesstraße ein Geh- und Radweg neu angelegt.

In der zweiten Bauphase wird nun in den kommenden Wochen die Zufahrt der Industriestraße auf den neu entstehenden Kreisverkehr hergestellt und werden die Geh- und Radwege sowie die Bushaltestellen entlang der Bundesstraße ausgebaut. Zuletzt finden im September noch Restarbeiten im Bereich des Knotenpunktes B 292 / K 3586 statt, für die allerdings keine weiteren Sperrungen erforderlich sind, sondern eine Ampelregelung ausreichend ist.

Die Anbindung des Industrieparks an die B 292 über die Behelfszufahrt und den Parkplatz der Spedition Rothermel bleibt bis zum Abschluss des nun begonnenen zweiten Bauabschnitts aufrecht erhalten.  

Seit Mitte Juli ist auch der Ausbau der Kreisstraße 3520 zwischen Östringen und Mühlhausen in die nächste Bauphase eingetreten. Auch bei diesem Projekt wird ein Kreisverkehrsplatz angelegt, und zwar am Waldrand bei Östringen an der bisherigen Kreuzung der K 3520 (Franz-Gurk-Straße) mit der Mühlhausener Straße und der Karl-Schiller-Straße. Der Baustellenbereich ist voll gesperrt und die auf den künftigen Kreisverkehr einmündenden Straßen sind für die verbleibende Bauzeit lediglich als Sackgassen befahrbar. Auf Grund anfänglicher Schwierigkeiten mit dem Baugrund und der damit zusammenhängenden Entsorgung des Erdaushubs hat die in der Regie des Amts für Straßen des Landratsamt Karlsruhe realisierte Maßnahme an der K 3520 derzeit eine Verzögerung von etwa vier Wochen. Voraussichtlich im September erfolgt die Fertigstellung und kann der Verkehr wieder freigegeben werden. br.