Aktuelles: Stadt Östringen

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Logo Bürgermeldungen.com
Titel 1
Text 1
Titel 3
Text 3
Bürgerservice & Verwaltung in Östringen

Hauptbereich

Rechte Hand und wichtige Ratgeberin des Bürgermeisters

Artikel vom 01.07.2020

Langjährige Chefsekretärin Daniela Römer verabschiedet

In Östringen hatte jetzt Bürgermeistersekretärin Daniela Römer nach fast 46 Dienstjahren bei der Stadtverwaltung ihren letzten Arbeitstag. Die vielen guten Wünsche der Kolleginnen und Kollegen für den neuen Lebensabschnitt – zunächst kommt die zehnmonatige Freizeitphase der Altersteilzeit und danach der Eintritt in den Ruhestand – dokumentierten nun eindrucksvoll, dass mit ihrem Ausscheiden im Rathaus eine Ära zu Ende gegangen ist.

Mit ihrer besonderen fachlichen und sozialen Kompetenz, großem persönlichem Engagement und einem „untrüglichen Gespür für die Prioritäten“, wie es Rathauschef Felix Geider bei der Verabschiedung schmunzelnd formulierte, war Daniela Römer als Assistentin des Stadtoberhaupts über viele Jahre hinweg mit einer besonders verantwortungsvollen Aufgabe betraut. Drei Bürgermeister, zunächst Erich Bamberger, danach Walter Muth und seit 2011 Felix Geider, profitierten von ihrem ausgeprägten Organisationstalent, ihrem umsichtigen Büromanagement und ihrer unbedingten Vertrauenswürdigkeit.    

Am 1. August 1974 hatte die damals 17-Jährige nach der zweijährigen Wirtschaftsschule ihre Tätigkeit in der Verwaltungszentrale ihrer Heimatgemeinde angetreten, damals zunächst als Mitarbeiterin im Ortsbauamt und Grundbuchamt. 1976 wechselte Daniela Römer zur Gemeindekasse und 1977/78 absolvierte sie erfolgreich den Lehrgang und die Fachprüfung als Verwaltungsangestellte. Ihre vielfältigen Aufgaben in der Stadtkasse und später in der Kämmereiverwaltung erfüllte sie mit großer Sorgfalt und Zuverlässigkeit, so dass ihr der damalige Rathauschef Erich Bamberger 1993 den Wechsel ins Bürgermeistersekretariat anbot.

In der neuen Funktion erwies sich Daniela Römer schnell als Idealbesetzung. Ausgestattet mit dem notwendigen Einfühlungsvermögen für die Situation und dem mitunter gerade auch bei Bürgerbeschwerden erforderlichen diplomatischen Geschick hielt sie ihren Vorgesetzten stets „den Rücken frei“ und war darüber hinaus mit größter Zuverlässigkeit in der Geschäftsstelle des Gemeinderats in die Vor- und Nachbereitung der Sitzungen des Ortsparlaments und seiner Ausschüsse eingebunden. Innerhalb des Hauptamts nahm Daniela Römer weitere sachbearbeitende Aufgaben wie die Organisation der Kernzeitbetreuung an den Grundschulen wahr und war zudem mehr als 25 Jahre lang für die Geschäftsstelle der Arbeitsgemeinschaft Gesundheitsförderung Östringen (AGfÖ) zuständig.

„Die Arbeit bei der Stadtverwaltung und insbesondere im Bürgermeistervorzimmer hat mir immer viel Freude gemacht“, betonte Daniela Römer jetzt im Rückblick. Man habe stets sehr gut zusammengearbeitet, viel Spaß an der gemeinsamen Arbeit gehabt und auch oft herzhaft miteinander lachen können, hob nun Bürgermeister Geider hervor. Bei der Verabschiedung von Daniela Römer brachte Geider seine große Wertschätzung für die scheidende Mitarbeiterin als „rechte Hand und wichtige Ratgeberin“ zum Ausdruck und überreichte ein Präsent. Für den Personalrat dankte dessen Vorsitzender Bernhard Maier, ebenfalls mit einem Blumengruß, für die stets kollegiale Zusammenarbeit.

Prasselnden Applaus gab es für Daniela Römer am Montagabend schließlich auch von den Mitgliedern des Gemeinderats, die am Ende ihrer jüngsten Sitzung für die langjährige tatkräftige Unterstützung der Ratsarbeit herzlich Dank sagten. Im Namen und im Auftrag des Ratskollegiums wünschte Stadtrat Klemens Haag Daniela Römer für den nun beginnenden neuen Lebensabschnitt Gesundheit, Glück und persönliches Wohlergehen.

Im Vorzimmer des Rathauschefs geht es zwischenzeitlich bereits nahtlos weiter, denn mit Corinna Marin, zuvor im Sekretariat der Silcherschule tätig, hat die Nachfolgerin von Daniela Römer ihren Dienst schon angetreten.

br.