Aktuelles: Stadt Östringen

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Logo Bürgermeldungen.com
Titel 1
Text 1
Titel 3
Text 3
Bürgerservice & Verwaltung in Östringen

Hauptbereich

Literatur in der Quarantäne

Tipp aus der Stadtbücherei

Das Museum für Literatur in Karlsruhe sendet zweimal wöchentlich vergangene Lesungen zum Nachhören über seine Website.
Ausgefallene Lesungen im April ersetzt durch: Nachlauschen vergangener Lesungen

Gerade jetzt muss die Kultur weiterhin ein Bindemittel sein, das unsere Gesellschaft zusammenhält. Die Literatur ist hierbei mehr denn je zuverlässiger Schlüssel zu fantastischen Welten, die wir vom heimischen Sofa aus bereisen. Viel wichtiger als der fiktionale Ausbruch aus der beengten Realität sind allerdings die Werte, die durch die Literatur weiterhin vermittelt werden können. Während analoge und digitale Nachrichten vor allem Infektionszahlen und Krisenfakten vermelden, dominieren Angst, Sorge und Unsicherheit den Umgang miteinander. Der Aufruf nach unermüdlicher Solidarität und nach kollektivem Verzicht auf Gesellschaftsaktivitäten kann nur dann bestehen, wenn auch die dafür notwendigen Werte wie Gemeinschaftssinn, Toleranz und Zuversicht kontinuierlich zu uns durchdringen. Kulturelle Angebote im Allgemeinen und die Literatur im Besonderen können das leisten.

Die Lesungen dauern zwischen 30 und 50 Minuten und enden stets mit einer spannenden Diskussionsrunde zwischen Autor, Publikum und Moderation. Das Programm wird laufend auch auf der Instagram-Seite angekündigt und kann dort gemeinsam besprochen oder kommentiert werden.

  • Freitag, 3. April 2020:
    Judith Schalansky und Jutta Person reden über „Korallen“ (vom 27.03.2019)
  • Dienstag, 7. April 2020:
    Hedwig Lachmann und Gustav Landauer – Briefe und Gedichte (vom 27.04.2018)
  • Freitag, 10. April 2020:
    Simon Strauß liest aus „Römische Tage“ (vom 24.10.2019)
  • Dienstag, 14. April 2020:
    Nora Krug erzählt aus „Heimat“ (vom 26.06.2019)
  • Freitag, 17. April 2020:
    Lukas Bärfuss liest aus „Hagard“ (vom 20.06.2017)
  • Dienstag, 21. April 2020:
    Abbas Khider liest aus „Ohrfeige“ (vom 26.02.2016)
  • Freitag, 24. April 2020:
    Joachim Zelter liest aus „Die Würde des Lügens“ und „Briefe aus Amerika“ (vom 03.08.2019)
  • Dienstag, 28. April 2020:
    Walle Sayer liest aus „Was in die Streichholzschachtel paßte“ (vom 31.05.2016)

ZU den Lesungen geht es hier.

Das Museum für Literatur kann auch virtuell besucht werden. Klicken Sie hier.

Das Museum für Literatur am Oberrhein wurde 1926 im Bibliotheksbau des Karlsruher Schlosses eröffnet und gehört damit zu den ersten Literaturmuseen in Deutschland. Seit 1998 ist das Museum im PrinzMaxPalais ansässig.