Seite drucken
Stadt Östringen (Druckversion)
Artikel vom 23.06.2017

Das Quartierskonzept Östringen-Odenheim

Stadtentwicklungskonzept „Östringen Stadtentwicklung 2030“

Der Gemeinderat der Stadt hat im Jahr 2013 die Erstellung eines Stadtentwicklungskonzeptes für die Stadt Östringen in Auftrag gegeben. Dieses wurde im Oktober 2015 fertig gestellt und durch den Rat der Stadt in der Sitzung vom 30.11.2015 offiziell beschlossen.

Erstellung von Quartierskonzepten mit höchster Priorität

Die Erstellung integrierter Quartierskonzepte für Bestandsgebiete ist im Maßnahmenkatalog zum Stadtentwicklungskonzept als Vorzugsprojekt höchster Priorität ausgewiesen. Als kurz- bis mittelfristige Maßnahme sollen diese schnell umgesetzt werden. Die Stadtverwaltung hat deshalb im Jahr 2016 die LBBW Immobilien Kommunalentwicklung GmbH mit der Erstellung eines  Quartiers für Odenheim beauftragt. Die KfW fördert die Erstellung solcher Konzepte. 

Wie ist das Quartier abgegrenzt

Ein Quartier ist immer ein abgegrenzter Teilbereich in einem bestehenden Ort. In Odenheim umfasst das Quartier das Schulzentrum im Südwesten sowie angrenzende Bereiche entlang der Schulstraße (siehe Abbildung). 

Was sind wesentliche Inhalte des Quartierskonzepts
  • Erhebung der vorhandenen Strukturen
  • Erhebung der vorhandenen Potentiale für erneuerbare Energien
  • Erhebung des Sanierungspotentials
  • Vorschläge für eine zukunftsfähige Wärmeversorgung
  • Kommunale Gebäude
  • Vorschläge für weitere Maßnahmen 
Wesentliche Ergebnisse
  • Das Quartierskonzept ist zwischenzeitlich fertig gestellt worden.

Wie profitiert jeder Haushalt vom Quartierskonzept 
  • Die Stadt bietet bei Bedarf Energieberatungen zum Thema Gebäudesanierung an. Haben Sie Interesse, dann kontaktieren Sie uns: umweltamt(@)oestringen.de, Telefonnummer: 07253 207-19 (Karin Kußmaul, Umweltbeauftragte). Wenn genügend Interessenten zusammen gekommen sind, organisiert die Stadtverwaltung einen Beratungstermin.
  • Die Aktion Stromsparbox der Stadt ist abgeschlossen. Es wurden 20 Stromsparboxen ausgegeben.   

  • Einkommensschwache Haushalte erhalten eine kostenlose Energieberatung im Rahmen des Projektes „Stromsparcheck kommunal“ der Caritas Bruchsal. Energieberater versorgen den beteiligten Haushalt mit entsprechenden Utensilien. Es besteht bei bestimmten Voraussetzungen die Möglichkeit der Bezuschussung eines neuen Kühlschranks. Bürger der Stadt Östringen erhalten dabei in einer begrenzten Anzahl einen erhöhten Zuschuss. Telefonnummer: 07251 3020 336 (Caritas Bruchsal, Herr Lauber). 
Aktuelles
  • Es wurden Bestandserhebungen im Quartier durch Ortsbegehungen durchgeführt.
  • Es wurden Briefe mit einem Fragebogen an die Eigentümer im Quartier verschickt. Anhand des Fragebogens werden Informationen zum energetischen Gebäudezustand abgefragt. Die Angaben sind freiwillig und werden streng vertraulich behandelt und nicht an Dritte weiter gegeben. Sie dienen lediglich zur Erarbeitung des Quartierskonzeptes. Fundierte Grundlagen sind wichtig um eine aussagefähiges Konzept zu erstellen, von dem letztlich jeder Hauseigentümer profitieren kann.
  • Das Projekt wurde in der Sitzung des Ortschaftsrats Odenheim am 11.07.2017 vorgestellt.
  • Ein Stand auf dem Burgfest am 07. August 2017 informierte allgemein über das Quartierskonzept und zum Thema Nahwärme. Es waren die Projektbeteiligten vor Ort.
  • Der Entwurf des Quartierskonzepts wird in der Sitzung des Ortschaftsrates am 26.06.2018 sowie in der Gemeinderatssitzung am 20.09.2018 der Öffentlichkeit vorgestellt.

Bei Fragen:

Bei Fragen:

Ihr Ansprechpartner in der Stadtverwaltung Östringen:
07253/207-19 Karin Kußmaul, Umweltbeauftragte

http://www.oestringen.de//buergerservice-verwaltung/pressearchiv