Pressearchiv: Stadt Östringen

Seitenbereiche

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Logo Bürgermeldungen.com
Titel 1
Text 1
Titel 3
Text 3
Bürgerservice & Verwaltung in Östringen
Pressearchiv

Infobereich

Hauptbereich

Artikel vom 25.03.2019

Bürgermeister Felix Geider für weitere Amtszeit gewählt

Wahlbeteiligung lag bei 36 Prozent

Bei der Bürgermeisterwahl in Östringen am vergangenen Sonntag wurde Rathauschef Felix Geider von den Wahlberechtigten für eine weitere achtjährige Amtsperiode bestätigt. Nach dem vom Gemeindewahlausschuss festgestellten Gesamtergebnis erhielt Geider, der im Vorfeld ohne Gegenkandidat geblieben war und dessen Name daher als einziger vorgedruckt auf dem Stimmzettel stand, bei einer Wahlbeteiligung von 35,94 Prozent 3.511 von 3.586 oder umgerechnet 97,91 Prozent der abgegebenen gültigen Stimmen. Die weiteren gültigen Stimmen wurden für eine Vielzahl anderer wählbarer Personen abgegeben.

Im Rathaus, wo der Gemeindewahlausschuss die nacheinander die aus den verschiedenen Wahlbezirken übermittelten Teilergebnisse überprüfte und zum Gesamtresultat der Bürgermeisterwahl zusammenfügte, waren nach Schließung der Wahllokale am Abend zahlreiche Bürgerinnen und Bürger aus allen Stadtteilen eingetroffen, um sich vor Ort aus erster Hand über das Geschehen zu informieren. Zunächst war ein wenig Geduld gefragt, bis der Gemeindewahlausschussvorsitzende Marc Weckemann gegen 19.20 Uhr das vorläufige Ergebnis des Urnengangs bekanntgeben konnte.

Im Foyer des Rathauses nahm Bürgermeister Geider zusammen mit seiner Ehefrau Salina die Glückwünsche des Gemeindewahlausschussvorsitzenden Weckemann, vom Landtagsabgeordneten Ulli Hockenberger, vom Kreisverbandsvorsitzenden der Bürgermeister, Thomas Nowitzki, von zahlreichen Amtskollegen aus der Region sowie vom Fraktionsvorsitzenden der Freien Wähler im Kreistag, Eberhard Roth, entgegen.    

Dem wiedergewählten Stadtoberhaupt gratulierten darüber hinaus auch viele Einwohnerinnen und Einwohner, die sich nach der Bekanntgabe des vorläufigen Wahlergebnisses noch zum geselligen Beisammensein in der Hermann-Kimling-Halle einfanden. Musikalische Glückwünsche „nach Noten“ gab es dort für Geider von den vereinigten Blaskapellen aus allen vier Stadtteilen, von der Sängervereinigung Östringen sowie von den Mitgliedern der Kirchenchöre aus Östringen, Odenheim und Tiefenbach, die ebenfalls gemeinsam in stattlicher Zahl auf die Bühne der Hermann-Kimling-Halle traten.

In einer ersten Reaktion bewertete Felix Geider die im Kontext seiner Alleinkandidatur zu betrachtende Wahlbeteiligung durchaus positiv: „Das ist eine gute Grundlage, um weiterzumachen!“ Geider dankte den Wählerinnen und Wählern für das weiterhin in ihn gesetzte Vertrauen und ein besonderes „Dankeschön!“ richtete er auch an seine Ehefrau Salina sowie seine Familie, Freunde und Bekannten für die Unterstützung in den zurückliegenden Wochen und Monaten. Wie Geider bekundete, werde er sich auch in seiner zweiten Amtszeit, die am 1. Juni beginnt, „mit meiner ganzen Kraft für die Belange der Stadt Östringen und ihrer Bevölkerung einsetzen.“

Vor dem Wohnhaus des alten und neuen Rathauschefs wurde am Montagvormittag ein stattlicher und mit den Stadtfarben blau und weiß geschmückter Bürgermeisterbaum aufgestellt. br.   

Infobereich