Pressearchiv: Stadt Östringen

Seitenbereiche

Diese Website verwendet Cookies und/oder externe Dienste

Um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, würden wir gerne Cookies verwenden und/oder externe Daten laden. Durch Bestätigen des Buttons „Akzeptieren“ stimmen Sie der Verwendung aller Dienste zu. Über den Button „Mehr“ können Sie einzeln auswählen, welche Dienste Sie zulassen möchten. Sie können Ihre Zustimmung und Einwilligung jederzeit widerrufen.

Cookie-Banner
Funktionell

Diese Technologien ermöglichen es uns, die Nutzung der Website zu analysieren, um die Leistung zu messen und zu verbessern.

ReadSpeaker
ReadSpeaker ist ein Vorleseservice für Internetinhalte. Der Besucher der Webseite kann den Vorleseservice mit einem Klick auf die Funktion aktivieren.
Verarbeitungsunternehmen
ReadSpeakerAm Sommerfeld 786825 Bad WörishofenDeutschland Phone: +49 8247 906 30 10Email: deutschland@readspeaker.com
Datenverarbeitungszwecke

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar. Eine Einwilligung gilt nur für die angegebenen Zwecke. Die gesammelten Daten können nicht für einen anderen als den unten aufgeführten Zweck verwendet oder gespeichert werden.

ReadSpeaker dokumentiert lediglich, wie oft die Vorlese-Funktion angeklickt wurde. Es werden keinerlei nutzerbezogene Daten erhoben, protokolliert oder dokumentiert. ReadSpeaker erhebt und speichert keine Daten, die zur Identifikation einer Person genutzt werden können.

Die IP-Adresse des Website-Besuchers wird im Cookie gespeichert, der Link zum Besucher wird jedoch nur für ReadSpeaker gespeichert, um die vom Benutzer gewählten Einstellungen beizubehalten (Hervorhebungseinstellung, Textgröße usw.). Es kann also keine Verbindung zwischen der IP-Adresse und der tatsächlichen Nutzung oder sogar Web-besuch-Details dieser individuellen Nutzung erfolgen. ReadSpeaker führt statistische Daten über die Verwendung der Sprachfunktion im Allgemeinen. Die statistischen Daten können jedoch nicht mit einzelnen Benutzern oder der Verwendung verknüpft werden. In ReadSpeaker wird nur die Gesamtzahl der Sprachfunktionsaktivierungen pro Webseite gespeichert. Die IP – Adresse wird einige Wochen nach dem  Umwandlungsprozesses wieder gelöscht.

Einwilligungshinweis

Bitte beachten Sie, dass bei Ihrer Einwilligung zu einem Dienst auch das Laden von externen Daten sowie die Weitergabe personenbezogener Daten an diesen Dienst erlaubt wird.

Genutzte Technologien

IP-Adresse

Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

ReadSpeaker webReader speichert zwei Cookies:

1: Ein erstes Cookie, das festlegt, ob die Javascripts beim Laden der Seite geladen werden sollen oder nicht. Dieser Cookie heißt "_rspkrLoadCore" und ist ein Session-Only-Cookie. Dieser Cookie wird gesetzt, wenn der Benutzer mit der Schaltfläche interagiert.

2: Ein Cookie, der gesetzt wird, wenn Sie Änderungen an der Einstellungsseite vornehmen. Es heißt "ReadSpeakerSettings", kann aber mit einer Konfiguration ("general.cookieName") umbenannt werden. Standardmäßig ist die Cookie-Lebensdauer auf 360 000 000 Millisekunden (~ 4 Tage) festgelegt. Die Lebensdauer des Cookies kann vom Kunden geändert werden, um eine längere / kürzere Lebensdauer zu ermöglichen.

Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO

Datenschutzbeauftragter der verarbeitenden Firma

Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens.

ReadSpeaker, Princenhof park 13, 3972 NG Driebergen-Rijsenburg, Niederlande

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Essentiell

Diese Technologien sind erforderlich, um die Kernfunktionalität der Webseite zu aktivieren.

Online-Formulare

Ermöglicht die Bedienung von Online-Formularen.

Verarbeitungsunternehmen
Stadt Östringen
Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Browser-Informationen
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Logo Bürgermeldungen.com
Titel 1
Text 1
Titel 3
Text 3
Bürgerservice & Verwaltung in Östringen
Pressearchiv
Vorlesen

Infobereich

Hauptbereich

Artikel vom 29.10.2019

Bau von Krötentunneln kompensiert Eingriffe in die Natur

Wegen neuer Baugebiete muss Östringen Ökopunkte generieren

Im Zusammenhang mit der Ausweisung neuer Bauflächen ist der Ausgleich von Eingriffen in Natur und Landschaft vom Gesetzgeber zwingend vorgeschrieben. Nicht immer ist es dabei allerdings möglich, eine solche Kompensation im notwendigen Umfang durch geeignete Maßnahmen im betroffenen Gebiet selbst herbeizuführen. Vor diesem Hintergrund beschloss der Östringer Gemeinderat jetzt mit Blick auf die aktuell anstehenden Planungen für weitere Baugebiete mit einstimmigem Votum, zur Aufbesserung des sogenannten Ökokontos der Stadt die Erweiterung der Amphibienschutzanlage entlang der Kreisstraße 3586 zwischen Östringen und Zeutern zu übernehmen. Im kommunalen Ökokonto werden nach den Festlegungen einer Verordnung des Ministeriums für Umwelt, Naturschutz und Verkehr sogenannte „Ökopunkte“ bilanziert.

Bürgermeister Felix Geider informierte bei der Ratsdebatte, dass allein für die Wohnbauzone Dinkelberg IV am westlichen Siedlungsrand der Kernstadt, wo auf einer Nettobaulandfläche von etwa sieben Hektar rund 160 neue Bauplätze entstehen sollen, zwischen 500.000 und 750.000 solcher Ökopunkte benötigt werden. Mit einem Bedarf von voraussichtlich 250.000 Ökopunkten kalkuliert man im Rathaus außerdem in Bezug auf die vorgesehene Arrondierung des Industriegebiets entlang der Bundesstraße 292.

In den weiteren Verfahrensgang zur Realisierung der neuen Baugebiete will man nun als vorgezogene Ausgleichs- beziehungsweise Ersatzmaßnahme die Erweiterung der Amphibienschutzeinrichtung an der Kreisstraße 3586 einbringen, mit der die Leistungsfähigkeit der ursprünglich 1996 hergestellten Anlage deutlich verbessert wird.

Bei naturschutzfachlichen Erhebungen wurden im vorigen Jahr im Umfeld der Kreisstraße größere Populationen verschiedener Amphibien festgestellt, darunter ein Vorkommen von etwa 4.800 Erdkröten sowie außerdem einige hundert Grasfrösche, Berg- und Teichmolche sowie Feuersalamander. Mit dem nun vom Gemeinderat in Auftrag gegebenen Ausbau der Leiteinrichtungen werden auf Gemarkung Zeutern auf einer Streckenlänge von 430 Metern vierzehn zusätzliche Durchlässe zur Unterquerung der Kreisstraße angelegt, die von den Tieren auf ihrem Weg zum Laichplatz und zurück zum Winterquartier genutzt werden.

„Auf unserem eigenen Territorium sind keine vergleichbaren Ausgleichspotentiale verfügbar“, stellte Rathauschef Geider vor dem Gemeinderat die Notwendigkeit heraus, nun seitens der Stadt Östringen bei dem Amphibienschutzprojekt die Initiative zu ergreifen.

Nach dem Ergebnis der öffentlichen Ausschreibung muss Östringen für die Arbeiten zur Anlegung der neuen Krötentunnel nun rund 700.000 Euro zuzüglich der Planungs- und Vermessungskosten investieren. Der Auftrag wurde an ein Fachunternehmen aus Freudenstadt vergeben, das die günstigste Offerte vorgelegt hatte. Nach Fertigstellung wird die Anlage vom Landkreis Karlsruhe als zuständigem Träger der Straßenbaulast für die K 3586 übernommen und instandgehalten. Voraussichtlich im Jahr 2021 wird der Landkreis auch die Straße selbst sanieren.     

Wie bei der Ratssitzung in Östringen festgehalten wurde, fließen die Aufwendungen der Stadt zur Generierung von Ökopunkten zu gegebener Zeit in die Berechnung und Veranlagung der Erschließungskosten für Baugebiete ein, bei denen diese Ökopunkte zur Kompensierung von Eingriffen in Natur und Landschaft konkret eingesetzt werden. Bis dahin werden die Ökopunkte in der kommunalen Haushaltswirtschaft als Finanzanlage bilanziert und können, soweit sie nicht zum naturschutzfachlichen Ausgleich vor Ort benötigt werden, auch an Dritte weiterveräußert werden. br.    

Infobereich