Seite drucken
Stadt Östringen (Druckversion)
Artikel vom 15.12.2021

Wirkungsvoller Schutz mit einem kleinen Pieks in den Arm

Mobiles Impfen in Östringen gut angelaufen

Im Rahmen des landkreisweiten Projekts `Mobiles Impfen in Kommunen´ wurde jetzt diese Woche erstmals auch in der Östringer Erich-Bamberger-Stadthalle ein Aktionstag durchgeführt. 110 Personen erhielten bei der Impfaktion mit einem kleinen Pieks ihren persönlichen Schutz vor einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 beziehungsweise vor dem schweren Verlauf einer COVID-19-Erkrankung.

Bis auf weiteres wird dieses Impfangebot vor Ort in Östringen, das insbesondere auch Einwohnerinnen und Einwohnern mit eingeschränkter Mobilität zugutekommen soll, jeweils mittwochs von 11 Uhr bis 17 Uhr beibehalten. Genutzt werden dazu das Foyer und der Wirtschaftsraum in der oberen Etage der Erich-Bamberger-Stadthalle, die jetzt von einem Team der Stadtverwaltung bedarfsgerecht auf ihren neuen Verwendungszweck vorbereitet worden waren. Bei der Ankunft war das vom Landkreis Karlsruhe entsandte Mobile Impfteam mit einem Arzt, einer angehenden Ärztin und weiterem Fachpersonal sehr angetan von der guten Vorbereitung der Räumlichkeiten.

Viele angemeldete „Impflinge“ holten sich nun ihre Booster-Impfung ab, mit der die vorangegangene Grundimmunisierung aufgefrischt wurde. Bei etlichen Personen ging es jetzt allerdings auch um die erste Schutzimpfung. Zum Einsatz kamen die mRNA-Vakzine von Moderna und Biontech.  

br.

http://www.oestringen.de//buergerservice-verwaltung/corona