Corona: Stadt Östringen

Seitenbereiche

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Logo Bürgermeldungen.com
Titel 1
Text 1
Titel 3
Text 3
Bürgerservice & Verwaltung in Östringen

Infobereich

Hauptbereich

Corona-Beschränkungen für geimpfte und genesene Personen werden weitgehend aufgehoben – UPDATE CORONA 16. August 2021

Artikel vom 23.06.2021

Fast die Hälfte der Bevölkerung hat inzwischen die erste Schutzimpfung erhalten – Update Corona 23.6.2021

Bis zum 21. Juni wurde zwischenzeitlich in Baden-Württemberg insgesamt knapp 5.404.000 Menschen die erste COVID-19-Impfung verabreicht, was einem Bevölkerungsanteil von rund 48,7 Prozent entspricht. Wie die Landesregierung auf ihrer Internetpräsenz weiter informiert, liegt ein vollständiger Impfschutz inzwischen bei 31 Prozent der Bevölkerung vor.  Etwa zwei Drittel der bisher verabreichten Impfungen wurden in den in ganz Baden-Württemberg eingerichteten Zentralen Impfzentren und Kreisimpfzentren vollzogen, ein Drittel bei den niedergelassenen Ärzten.

In Baden-Württemberg wurden am 21. Juni weitere 64 Infektionen mit dem Coronavirus bestätigt, zudem wurden in Verbindung mit COVID-19 weitere 9 Todesfälle registriert.

Die sogenannte Delta-Variante des SARS-CoV-2-Erregers breitet sich unterdessen auch in Baden-Württemberg rasant aus. In den zurückliegenden beiden Wochen lag ihr Anteil an den Neuinfektionen bereits bei knapp 7 Prozent, in der ersten Juni-Hälfte hatte die Quote der ganz offenbar deutlich ansteckenderen Delta-Mutation im Landesbereich noch bei 2,7 Prozent gelegen.

Nach den Daten des DIVI-Intensivregisters von Krankenhaus-Standorten mit Intensivbetten zur Akutbehandlung sind zum Stand 21. Juni 2021, 16 Uhr, in Baden-Württemberg 109 COVID-19-Fälle in intensivmedizinischer Behandlung gewesen, davon werden 71 (65,1 %) invasiv beatmet. Insgesamt sind im Land derzeit 1.980 Intensivbetten von betreibbaren 2.362 Betten (83,8 %) belegt.

Die 7-Tage-Inzidenz, also die Zahl der in den letzten sieben Tagen neu gemeldeten Fälle pro 100.000 Einwohner liegt für Baden-Württemberg aktuell im Durchschnitt aller Stadt- und Landkreise bei 12,0.

Nach der zuletzt stabil rückläufigen Anzahl von Neuinfektionen wird gegenwärtig auf Ebene der Landesregierung geprüft, ob mit einer Aktualisierung der Corona-Verordnung weitere Lockerungen, so beispielsweise für Regionen mit einer 7-Tage-Inzidenz von weniger als 10, in Kraft gesetzt werden können. Bei der letztendlichen Entscheidung, die in eine ab 28. Juni geltende Anpassung der Corona-Verordnung einmünden soll, ist eine Abwägung mit den Risken einer weiteren Ausbreitung der Delta-Variante des Corona-Erregers vorzunehmen.

Die jeweils aktuell geltenden Vorgaben der Corona-Verordnung für Baden-Württemberg sind auf der Internetpräsenz der Landesregierung www.baden-wuerttemberg.de verfügbar.

Die Lagekarte zur COVID-19-Situation im Landkreis Karlsruhe ist auf dem gemeinsamen Corona-Informationsportal der Stadt Karlsruhe und des Landkreises Karlsruhe (www.corona.karlsruhe.de) einsehbar. Für den Bereich der Stadt Östringen sind derzeit (23.6.2021, 00.00 Uhr) 4 aktive Corona-Infektionen registriert. Seit Beginn der Epidemie im März 2020 sind für Östringen 637 Infektionen mit dem Coronavirus registriert worden.

Nach den Daten des Landesgesundheitsamts liegt die 7-Tage-Inzidenz aktuell (22.6.2021, 16.00 Uhr) im Landkreis Karlsruhe bei 7,2 und im Stadtkreis Karlsruhe bei 2,2. In der weiteren Region liegt die 7-Tage-Inzidenz aktuell im Rhein-Neckar-Kreis bei 10,2 und im Stadtkreis Heidelberg bei 9,9.

Auf dem Internetportal www.corona.karlsruhe.de sind weitergehende Informationen zum regionalen Infektionsgeschehen verfügbar.

br.

 

Infobereich