Aktuelles: Stadt Östringen

Seitenbereiche

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Logo Bürgermeldungen.com
Titel 1
Text 1
Titel 3
Text 3
Bürgerservice & Verwaltung in Östringen

Hauptbereich

Artikel vom 29.09.2021

Pfarrer im Ruhestand Edgar Grimm feierte seinen 80. Geburtstag

Stadt gratulierte ihrem Ehrenbürger

Der ehemalige Pfarrer der Seelsorgeeinheit und Ehrenbürger der Stadt Östringen, Edgar Grimm, feierte dieser Tage seinen 80. Geburtstag.

Da Bürgermeister Felix Geider verhindert war, übernahm es Stadträtin Heidi Wagenblaß in ihrer Eigenschaft als Bürgermeisterstellvertreterin, dem Jubilar die Glückwünsche der Stadt Östringen zu überbringen, ihm Gesundheit und persönliches Wohlergehen zu wünschen und ein Präsent zu überreichen. Als besonderen Gruß brachte sie Pfarrer i.R. Grimm darüber hinaus noch einen kleinen Strauß mit Rosen aus dem Garten des Pfarrhauses in Odenheim mit, in dem er mehr als 36 Jahre gelebt hat.

Die Pfarrstelle der Katholischen Kirchengemeinden Odenheim, Tiefenbach und Eichelberg hatte Pfarrer Edgar Grimm 1975 nach seinen Jahren als Kaplan angetreten. 2006 übernahm er nach der Zurruhesetzung des dortigen Amtskollegen auch das Amt als Pfarrer der Katholischen Kirchengemeinde Östringen. Die kurz danach gebildete Seelsorgeeinheit aller Östringer Stadtteile führte er bis zu seinem Eintritt in den Ruhestand im Jahr 2011.

Pfarrer Grimm gehörte zur Generation der „Baupfarrer“. Während seiner Amts­zeit wurden viele Baumaßnahmen durchgeführt. Unter anderem wurden in den von ihm betreuten Gemeinden Kindergärten errichtet und damit ein wichtiger früher Schritt zu einer bedarfsgerechten Kinderbetreuung getan. Hervor­zuheben ist aber besonders die Gründung der Sozialstation Vorderer Kraichgau im Jahr 1980. Diese Einrichtung ist bis heute ein wichtiger Baustein der Betreuung von Senioren und Kranken in unserer Stadt. Im Sinne einer Würdigung seiner großen Verdienste wurde der beliebte Seelsorger bereits 2008 zum Ehrenbürger der Stadt Östringen ernannt.

Nach seiner Zurruhesetzung ließ sich Pfarrer Grimm in der Nähe seiner nächsten Verwandten in Leimen bei Heidelberg nieder. Solange seine Gesund­heit es zuließ, unterstützte er die dortige Seelsorgeeinheit bei ihrer Arbeit. Aber auch in Östringen und vor allem in den Stadtteilen war er immer ein gern gesehener Gast. Aufgrund seiner gesundheitlichen Situation lebt Pfarrer Grimm inzwischen in einer betreuten Seniorenwohnung. Am Geschehen in Östringen, Odenheim, Tiefenbach und Eichelberg und am Wohlergehen der Menschen in seinen Gemeinden ist er nach wie vor sehr interessiert und nimmt regen Anteil.

(hw.)