Aktuelles: Stadt Östringen

Seitenbereiche

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Logo Bürgermeldungen.com
Titel 1
Text 1
Titel 3
Text 3
Bürgerservice & Verwaltung in Östringen

Hauptbereich

Artikel vom 23.08.2021

Ü20-Solarstromanlagen – wie geht es weiter?

Einladung zur Veranstaltung zum Energiewendetag 2021

Ü20-Solarstromanlagen – wie geht es weiter?

Ü20-Solarstromanlagen, so nennt man Solarstromanlagen, die schon 20 Jahre in Betrieb sind und deren Einspeisevergütung nach dem Erneuerbaren Energien Gesetz (EEG) schließlich nach 20 Jahren endet. Welche Konsequenzen damit verbunden sind, wie es mit dem Betrieb der Solarstromanlage weiter gehen könnte und was der Anlagenbetreiber dafür tun muss, das sind die Themen unserer diesjährigen Informationsveranstaltung im Rahmen der Energiewendetage in Baden-Württemberg. Themen also, über die sich jeder Solarstromanlagen-Besitzer rechtzeitig informieren sollte, um sich auch weiterhin einen sichern und rentablen Betrieb seiner umweltfreundlichen Solarstromanlage zu sichern. Automatisch ist dies nämlich nicht gegeben. Der Ü20-Anlagenbetreiber muss hierzu aktiv tätig werden.

Das Umweltamt der Stadt Östringen lädt ein:

Wann:                 Donnerstag, den 16.09.2021, 20:00 Uhr

Wo:                      Kreuzberghalle Tiefenbach

Vorträge:           

Erfahrungsbericht eines Bürgers (Raimund Becker)

Wie geht es weiter mit einer Solarstromanlage nach 20 Jahren Einspeisevergütung nach dem EEG? (Klaus Schestag vom Initiativkreis Energie Kraichgau e.V.)

Die gesamte Bevölkerung ist herzlich eingeladen.