Aktuelles: Stadt Östringen

Seitenbereiche

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Logo Bürgermeldungen.com
Titel 1
Text 1
Titel 3
Text 3
Bürgerservice & Verwaltung in Östringen

Hauptbereich

Artikel vom 07.07.2021

Für knapp 64.000 Euro kommen die Glasfasern in die Mikrorohre

Breitbandnetz im Gewerbegebiet kann bald in Betrieb gehen

Mit dem sogenannten „Einblasen“ von Glasfasern in die bereits im vorigen Jahr verlegten Mikrorohre kann in Östringen bis zum Beginn der Sommerferien der Ausbau des Breitbandnetzes im Gewerbegebiet Schenkloch abgeschlossen werden. Den entsprechenden Auftrag erteilte der Gemeinderat bei seiner zurückliegenden Sitzung im Juni an ein Fachunternehmen aus Walldorf, das im Rahmen einer beschränkten Ausschreibung mit seinem Gebot über 63.700 Euro die günstigste Offerte vorgelegt hatte.

Nach Abschluss der Arbeiten stellt die Stadt die neue Glasfaserinfrastruktur im Gewerbegebiet dem Netzbetreiber zur Verfügung, der gegenüber den Endkunden den eigentlichen  Telekommunikationsdienst erbringt.

Die bislang in puncto `Schnelles Internet´ noch unterversorgte Ausbauzone Schenkloch im Osten des Östringer Siedlungsgebiets umfasst Teilbereiche der Mühlhausener Straße und Friedrich-Ebert-Straße sowie außerdem die Bebauung entlang der Theodor-Heuss-Straße, der Ludwig-Erhard-Straße, der Franz-Gurk-Straße sowie der Karl-Schiller-Straße. Insgesamt werden von dem Projekt, das aus Mitteln des Bundes und des Landes gefördert wird, 115 Grundstücke mit insgesamt 186 Gewerbe- und Wohneinheiten erfasst.

br.