Aktuelles: Stadt Östringen

Seitenbereiche

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Logo Bürgermeldungen.com
Titel 1
Text 1
Titel 3
Text 3
Bürgerservice & Verwaltung in Östringen

Hauptbereich

Artikel vom 14.12.2020

Goldmedaillen für die „Weiße Eiche“ und „Ludwigs Leidenschaft“

Erzeugnisse von Östringer Weingütern beim PIWI-Weinpreis erfolgreich

Beim diesjährigen Internationalen PIWI-Weinpreis, bei dem die besten Erzeugnisse aus pilzwiderstandsfähigen Rebsorten prämiert werden, erhielten jetzt im November gleich zwei Produkte von Östringer Weingütern eine Spitzenbewertung. Der erstmals 2011 ausgetragene Wettbewerb will eine breitere Öffentlichkeit auf die hohe Qualität der sogenannten Piwi-Weine aufmerksam machen, die unter weitestgehendem Verzicht auf Pflanzenschutzmittel an- und ausgebaut werden.

Wegen der anhaltenden Beschränkungen durch die Corona-Pandemie wurden die aus 15 Ländern eingereichten Produkte der Fachjury des Piwi-Weinpreises heuer erstmals dezentral präsentiert. Unter strikter Einhaltung des für die Verkostung vorgegebenen Regelwerks standen bei den Mitgliedern der Bewertungskommission insgesamt 413 Erzeugnisse des Jahrgangs 2019 auf dem sensorischen Prüfstand und für die Weißweine „Ludwigs Leidenschaft Cabernet blanc / Sauvignac“ vom Weingut Ludwig Honold sowie „White Oak Johanniter“ des Weinguts Am Thalsbach gab es nun jeweils wie auch schon im vorangegangenen Jahr eine Goldmedaille. Aus dem Hause Honold wurde zudem der „Weitblick Sauvignac“ des Jahrgangs 2019 mit einer Silbermedaille bedacht.

Beide Östringer Weingüter folgen längst einem klaren Kurs zu einer ökologisch nachhaltigen und naturnahen Bewirtschaftung ihrer Weinberge, der in den zurückliegenden Jahren durch zahlreiche hochkarätige Prämierungen bei nationalen und internationalen Wettbewerben bereits eindrucksvoll bestätigt wurde. Sowohl Ludwig und Anja Honold, die das traditionsreiche Weingut der Familie Honold seit 1999 am neuen Standort auf der Anhöhe des Hummelbergs hoch über der Kraichgaustadt fortführen, wie auch die „Thalsbacher“ Axel Rothermel und Birgit Frost, die ihr unmittelbar an der Kraichgauer Weinstraße gelegenes Weingut mit Kellereigebäude und Probierstube im Jahr 2000 gründeten, setzen dabei zunehmend auch auf die „Piwi´s“, also auf hochwertige Weine aus pilzwiderstandsfähigen Rebsorten, die sich durch einen besonderen Charakter und eine überaus große Aromenvielfalt auszeichnen. br.