Aktuelles: Stadt Östringen

Seitenbereiche

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Logo Bürgermeldungen.com
Titel 1
Text 1
Titel 3
Text 3
Bürgerservice & Verwaltung in Östringen

Hauptbereich

Artikel vom 27.11.2020

Bebauungsplan zur Erweiterung des Industriegebiets als Satzung beschlossen

Bauleitkonzepte für Untere Mühle und Teilbereich der Forsthausstraße erörtert

Bei seiner zurückliegenden Sitzung befasste sich der Östringer Gemeinderat mit der Abwägung der zum Entwurf des Bebauungsplans „Industriegebiet West Teil II“ eingegangenen Stellungnahmen der am Verfahren zu beteiligenden Fachbehörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange und beschloss auf dieser Basis den Bauleitplan einmütig als Satzung.

Die neue Erschließungsstraße, die vom Gemeinderat bereits die Bezeichnung `Am Alten Nylonwerk´ erhalten hat, fällt nun plangemäß etwas kürzer als ursprünglich vorgesehen aus, so dass ganz im Westen der Bauzone ein größeres Grundstück entstehen kann. Darüber hinaus musste ein Baufenster südwestlich einer das Gebiet durchquerenden Erdgasröhre entfallen und musste die Erschließungsstraße zudem auch geringfügig verschoben werden, um die gebotenen Abstände zu der Hochdruckröhre zu gewährleisten. Der tatsächliche Verlauf der Gasleitung war zuvor durch entsprechende Aufgrabungen ermittelt worden.

Wie Bürgermeister Felix Geider bei der Aussprache im Stadtparlament darlegte, sind die Tief- und Straßenbauarbeiten zur Erweiterung des Industriegebiets am westlichen Stadtrand bereits in vollem Gang. Die Verfahrenskosten für die Bauleitplanung übernimmt die IP Industriepark Östringen GmbH & Co. KG als Erschließungsträger.

Mit großer Mehrheit beschloss der Gemeinderat jetzt außerdem die Aufstellung einer Ergänzungs- und Klarstellungssatzung, mit der mehrere bauliche Entwicklungen ganz im Westen des Odenheimer Siedlungsgebiets an der Forsthausstraße erfasst werden sollen.

Einhellig gutgeheißen wurden von den Bürgervertretern schließlich die Entwürfe für den ursprünglich bereits 2016 angegangenen Vorhabenbezogenen Bebauungsplan „Untere Mühle“, ebenfalls in Odenheim. Wie von der Verwaltung bekanntgegeben wurde, hatte bei dem Projekt erst Ende vorigen Jahres ein Konsens zur Handhabung mit der Denkmalbehörde erzielt werden können. In den zurückliegenden Monaten waren dann der Gebäudebestand vermessen und die notwendigen Daten für den Bauantrag zur Änderung der Nutzung des Anwesens in eine Event-Location für Hochzeits-, Geburtstags- oder  Betriebsfeiern aufgenommen worden. Im weiteren Verfahrensgang werden nun die Stellungnahmen der Träger öffentlicher Belange zu dem Projekt eingeholt und die Entwurfsunterlagen des Vorhabenbezogenen Bebauungsplans öffentlich ausgelegt.  

br.