Aktuelles: Stadt Östringen

Seitenbereiche

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Logo Bürgermeldungen.com
Titel 1
Text 1
Titel 3
Text 3
Bürgerservice & Verwaltung in Östringen

Hauptbereich

Artikel vom 28.10.2020

Weitgehende Kontaktbeschränkungen ab 2. November - Update Corona 28.10.2020

Erste Informationen zu den Ergebnissen der Bund-Länder-Konsultationen vom 28. Oktober

Wie mehrere Nachrichtenagenturen und Medien am Mittwochnachmittag, 28. November, berichteten, haben sich die Bundesregierung und die Länder darauf verständigt, den zuletzt drastisch gestiegenen Corona-Infektionszahlen zeitnah mit nochmals deutlich verschärften und voraussichtlich bis Ende November geltenden neuen Regeln zu Kontaktbeschränkungen zu begegnen. Die veränderten Festlegungen sollen bereits von Montag, 2. November, an gelten.

Ab kommenden Montag, heißt es in den Meldungen weiter, sollen sich in der Öffentlichkeit nur noch maximal zehn Personen aus zwei Hausständen treffen dürfen und ebenfalls ab Wochenbeginn sollen die gastronomischen Betriebe für den Rest des Monats November schließen. Davon ausgenommen werden soll offenbar die Lieferung und Abholung von Speisen für den Verzehr zu Hause und auch Kantinen sollen offen bleiben dürfen.

Die Gesundheitsämter meldeten am Mittwochmorgen dieser Woche knapp 15.000 Corona-Neuinfektionen binnen eines Tages, somit einen Rekordwert seit Beginn der Pandemie. Vor Wochenfrist hatte diese Zahl noch bei 7.595 gelegen.

Wie nun weiter bekannt wurde, wollen der Bund und die Länder Mitte November die bis dahin festzustellende Entwicklung bei den Neuinfektionen mit dem Coronavirus überprüfen und gegebenenfalls die Schutzmaßnahmen anpassen.

Die Beschlüsse der Bund-Länder-Konsultationen führen auf Ebene der Bundesländer zu einer Aktualisierung der jeweilig geltenden rechtlichen Vorschriften zur Bekämpfung der Corona-Pandemie. Somit ist auch in Baden-Württemberg in den kommenden Tagen mit einer Umsetzung der neuesten Bund-Länder-Beschlüsse vom 28.10.2020 in verbindlich anzuwendendes Landesrecht durch Anpassung der Corona-Verordnung und gegebenenfalls auch der auf ihr basierenden weiteren Verordnungen zu rechnen.

Die neuesten Informationen zur Corona-Verordnung und zu den tagesaktuell geltenden Vorgaben sowie die jeweils gültige Fassung der CoronaVO können auf der Internetpräsenz des Landes www.baden-wuerttemberg.de aufgerufen werden. Auch die Corona-Hinweise auf der städtischen Website www.oestringen.de werden laufend aktualisiert.

 

br.