Aktuelles: Stadt Östringen

Seitenbereiche

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Logo Bürgermeldungen.com
Titel 1
Text 1
Titel 3
Text 3
Bürgerservice & Verwaltung in Östringen

Hauptbereich

Artikel vom 07.10.2020

Post baut neuen Zustellstützpunkt am westlichen Östringer Stadtrand

Erschließungsarbeiten zur Erweiterung des Industriegebiets in vollem Gang

Rege Bautätigkeit ist gegenwärtig im Östringer Industriegebiet am westlichen Stadtrand zu beobachten. Im Zuge der Erweiterung der Industriezone  auf unmittelbar entlang der Bundesstraße 292 gelegene Flächen wurde das hinzukommende Gelände zwischenzeitlich freigelegt und mit den notwendigen Tiefbauarbeiten begonnen. Ab kommender Woche wird in diesem Zusammenhang auch im Untergrund der B 292 ein der Oberflächenentwässerung des Industriegebiets dienender Abwasserkanal zur Kläranlage verlegt; der Kraftfahrzeugverkehr auf der Bundesstraße wird vor Ort um diese Baustelle herum geleitet.

Unter der Regie des Stadtbauamts wird momentan mit Aufwendungen von rund 665.000 Euro auch der Abschnitt der Industriestraße zwischen dem Kreisverkehr an der B 292 und der vormaligen Pforte des ehemaligen Östringer Nylonfaserwerks erneuert.

Im Erweiterungsteil des Östringer Industriegebiets wird bis Anfang kommenden Jahres der neue Zustellstützpunkt der Deutschen Post DHL Group fertiggestellt sein, dies teilte das Unternehmen jetzt mit. Der aktuelle Standort der Postzustellung in der Stadtmitte soll dann aufgegeben werden, ebenso die Stützpunkte in Ubstadt-Weiher und Kronau, die in die neue Betriebsstätte im Östringer Industriepark integriert werden.   

br.