Seite drucken
Stadt Östringen (Druckversion)
Artikel vom 18.10.2020

Straßenbezeichnung erinnert an ehemaliges Nylonfaserwerk

Namensgebung für neue Erschließungsanlage im Industriepark

Der Östringer Gemeinderat taufte jetzt unlängst die gerade im Industriegebiet parallel zur Bundesstraße 292 neu entstehende Stichstraße auf die Bezeichnung `Am Alten Nylonwerk´.

Wie Bürgermeister Felix Geider bei der Erläuterung des entsprechenden Beschlussvorschlags der Verwaltung festhielt, soll der Name der Erschließungsanlage vor Ort im Industriegebiet einen dauerhaften Bezug zu dem dort ehemals vorhandenen Nylonfaserwerk herstellen. Über Jahrzehnte hatte die frühere Östringer Betriebsstätte des britischen ICI-Konzerns, in der in Spitzenzeiten rund 3.000 Menschen beschäftigt waren, eine führende Rolle bei der Produktion, Entwicklung und Verbesserung von Nylonfasern eingenommen und den maßgeblichen Impuls für eine stürmische Aufwärtsentwicklung der Kraichgaugemeinde gesetzt.

An der neuen Straße im Industriegebiet soll beispielsweise schon zeitig im neuen Jahr der neue Zustellstützpunkt der Deutschen Post DHL Group fertiggestellt werden. br.

http://www.oestringen.de//buergerservice-verwaltung/aktuelles