Aktuelles: Stadt Östringen

Seitenbereiche

Diese Website verwendet Cookies und/oder externe Dienste

Um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, würden wir gerne Cookies verwenden und/oder externe Daten laden. Durch Bestätigen des Buttons „Akzeptieren“ stimmen Sie der Verwendung aller Dienste zu. Über den Button „Mehr“ können Sie einzeln auswählen, welche Dienste Sie zulassen möchten. Sie können Ihre Zustimmung und Einwilligung jederzeit widerrufen.

Cookie-Banner
Funktionell

Diese Technologien ermöglichen es uns, die Nutzung der Website zu analysieren, um die Leistung zu messen und zu verbessern.

ReadSpeaker
ReadSpeaker ist ein Vorleseservice für Internetinhalte. Der Besucher der Webseite kann den Vorleseservice mit einem Klick auf die Funktion aktivieren.
Verarbeitungsunternehmen
ReadSpeakerAm Sommerfeld 786825 Bad WörishofenDeutschland Phone: +49 8247 906 30 10Email: deutschland@readspeaker.com
Datenverarbeitungszwecke

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar. Eine Einwilligung gilt nur für die angegebenen Zwecke. Die gesammelten Daten können nicht für einen anderen als den unten aufgeführten Zweck verwendet oder gespeichert werden.

ReadSpeaker dokumentiert lediglich, wie oft die Vorlese-Funktion angeklickt wurde. Es werden keinerlei nutzerbezogene Daten erhoben, protokolliert oder dokumentiert. ReadSpeaker erhebt und speichert keine Daten, die zur Identifikation einer Person genutzt werden können.

Die IP-Adresse des Website-Besuchers wird im Cookie gespeichert, der Link zum Besucher wird jedoch nur für ReadSpeaker gespeichert, um die vom Benutzer gewählten Einstellungen beizubehalten (Hervorhebungseinstellung, Textgröße usw.). Es kann also keine Verbindung zwischen der IP-Adresse und der tatsächlichen Nutzung oder sogar Web-besuch-Details dieser individuellen Nutzung erfolgen. ReadSpeaker führt statistische Daten über die Verwendung der Sprachfunktion im Allgemeinen. Die statistischen Daten können jedoch nicht mit einzelnen Benutzern oder der Verwendung verknüpft werden. In ReadSpeaker wird nur die Gesamtzahl der Sprachfunktionsaktivierungen pro Webseite gespeichert. Die IP – Adresse wird einige Wochen nach dem  Umwandlungsprozesses wieder gelöscht.

Einwilligungshinweis

Bitte beachten Sie, dass bei Ihrer Einwilligung zu einem Dienst auch das Laden von externen Daten sowie die Weitergabe personenbezogener Daten an diesen Dienst erlaubt wird.

Genutzte Technologien

IP-Adresse

Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

ReadSpeaker webReader speichert zwei Cookies:

1: Ein erstes Cookie, das festlegt, ob die Javascripts beim Laden der Seite geladen werden sollen oder nicht. Dieser Cookie heißt "_rspkrLoadCore" und ist ein Session-Only-Cookie. Dieser Cookie wird gesetzt, wenn der Benutzer mit der Schaltfläche interagiert.

2: Ein Cookie, der gesetzt wird, wenn Sie Änderungen an der Einstellungsseite vornehmen. Es heißt "ReadSpeakerSettings", kann aber mit einer Konfiguration ("general.cookieName") umbenannt werden. Standardmäßig ist die Cookie-Lebensdauer auf 360 000 000 Millisekunden (~ 4 Tage) festgelegt. Die Lebensdauer des Cookies kann vom Kunden geändert werden, um eine längere / kürzere Lebensdauer zu ermöglichen.

Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO

Datenschutzbeauftragter der verarbeitenden Firma

Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens.

ReadSpeaker, Princenhof park 13, 3972 NG Driebergen-Rijsenburg, Niederlande

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Essentiell

Diese Technologien sind erforderlich, um die Kernfunktionalität der Webseite zu aktivieren.

Online-Formulare

Ermöglicht die Bedienung von Online-Formularen.

Verarbeitungsunternehmen
Stadt Östringen
Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Browser-Informationen
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Logo Bürgermeldungen.com
Titel 1
Text 1
Titel 3
Text 3
Bürgerservice & Verwaltung in Östringen
Aktuelles
Vorlesen

Hauptbereich

Artikel vom 07.07.2021

Neue Glocke der Dankeskirche vollendet Dreiklang von Glaube, Liebe und Hoffnung

Stimmungsvoller Weihegottesdienst der Evangelischen Kirchengemeinde

"Es gibt einen neuen Ton im Ort!“ – Mit diesen Worten eröffnete jetzt am Wochenende Pfarrer Markus Kempf den Gottesdienst zur Weihe der neuen Glocke der Dankeskirche der Evangelischen Kirchengemeinde Odenheim. Bei herrlichem Sonnenschein hatten sich zu der von Pfarrer Kempf und Ulrike Trautz, der Dekanin des Kirchenbezirks Bretten-Bruchsal, geleiteten und festlich gestimmten Zeremonie auf dem Vorplatz der Dankeskirche zahlreiche Gäste eingefunden.

Wie Pfarrer Kempf und Dekanin Trautz in den Blick rückten, steht die neue Glocke der Odenheimer Dankeskirche für die Hoffnung im Sinne des Begriffs aus der neutestamentlichen Glaubenslehre und ergänzt damit symbolträchtig die beiden schon vorhandenen Glocken des Gotteshauses, die dem Glauben und der Liebe gewidmet sind.

Die Glockenweihe im Beisein von Bürgermeister Felix Geider und Ortsvorsteher Gerd Rinck als den Repräsentanten der politischen Gemeinde war nun für die Evangelische Kirchengemeinde zugleich auch eine sehr wichtige und symbolträchtige Wegmarke bei dem vor mittlerweile schon dreizehn Jahren begonnenen Vorhaben zur Erneuerung des Glockenturms sowie zur Neugestaltung des Außengeländes der Dankeskirche.

Wie Pfarrer Kempf in Erinnerung rief, war es 2008 zunächst noch um eine Renovierung des alten Betonturms gegangen, was sich allerdings beim weiterem Fortgang der Überlegungen unter Berücksichtigung der Ergebnisse eines damals durchgeführten Wettbewerbs als nicht zielführend erwies.

Nicht zuletzt auch mit Bick auf die Kosten musste die Kirchengemeinde nach Kempfs Worten bei dem Projekt konzeptionell notgedrungen „noch einmal von vorne anfangen“, was indessen in einen innovativen neuen Ansatz mündete.

Das vor wenigen Wochen fertiggestellte Werk wurde von den Teilnehmern des Gottesdienstes zur Weihe der neuen Glocke jetzt durchweg positiv aufgenommen. Der neue, aus Cortenstahl gefertigte Turm hat nicht nur dank des ungewöhnlichen Baumterials, sondern auch wegen der sich nach oben leicht verjüngenden Form ein sehr markantes Erscheinungsbild, das sich mit dem Gebäude der Dankeskirche zu einer gestalterisch gelungenen Einheit zusammenfügt. Anders als bisher hängen die Kirchenglocken nicht mehr oben, sondern unten, sozusagen auf Augenhöhe des Betrachters, und ihr Klang wird gleichsam wie durch einen Schalltrichter über den sich konisch nach oben verjüngenden Turm ins Freie geleitet.

Die neue Hoffnungsglocke der Dankeskirche erhielt ihre Form mit einem Durchmesser von 60 Zentimetern und einem Gewicht von 154 Kilogramm in den Werkstätten der Gießerei Bachert im Odenwald.

Ganz maßgeblich unterstützt und letztlich ermöglicht wurde die Realisierung des neuen Glockenturms des evangelischen Gotteshauses in Odenheim durch die Förderung aus dem europäischen LEADER-Programm. Von den Baukosten von rund 168.000 Euro sind 60 Prozent durch einen LEADER-Zuschuss abgedeckt.

Auf der letzten „Etappe“ des umfassenden Sanierungsvorhabens der Kirchengemeinde wird es in naher Zukunft um die Neugestaltung des Außengeländes der Dankeskirche gehen, das kündigte Pfarrer Kempf nun bereits an.

br.