Aktuelles: Stadt Östringen

Seitenbereiche

Diese Website verwendet Cookies und/oder externe Dienste

Um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, würden wir gerne Cookies verwenden und/oder externe Daten laden. Durch Bestätigen des Buttons „Akzeptieren“ stimmen Sie der Verwendung aller Dienste zu. Über den Button „Mehr“ können Sie einzeln auswählen, welche Dienste Sie zulassen möchten. Sie können Ihre Zustimmung und Einwilligung jederzeit widerrufen.

Cookie-Banner
Funktionell
 

Diese Technologien ermöglichen es uns, die Nutzung der Website zu analysieren, um die Leistung zu messen und zu verbessern.

 
ReadSpeaker
ReadSpeaker ist ein Vorleseservice für Internetinhalte. Der Besucher der Webseite kann den Vorleseservice mit einem Klick auf die Funktion aktivieren.
Verarbeitungsunternehmen
ReadSpeakerAm Sommerfeld 786825 Bad WörishofenDeutschland Phone: +49 8247 906 30 10Email: deutschland@readspeaker.com
Datenverarbeitungszwecke
 

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar. Eine Einwilligung gilt nur für die angegebenen Zwecke. Die gesammelten Daten können nicht für einen anderen als den unten aufgeführten Zweck verwendet oder gespeichert werden.

 

ReadSpeaker dokumentiert lediglich, wie oft die Vorlese-Funktion angeklickt wurde. Es werden keinerlei nutzerbezogene Daten erhoben, protokolliert oder dokumentiert. ReadSpeaker erhebt und speichert keine Daten, die zur Identifikation einer Person genutzt werden können.

Die IP-Adresse des Website-Besuchers wird im Cookie gespeichert, der Link zum Besucher wird jedoch nur für ReadSpeaker gespeichert, um die vom Benutzer gewählten Einstellungen beizubehalten (Hervorhebungseinstellung, Textgröße usw.). Es kann also keine Verbindung zwischen der IP-Adresse und der tatsächlichen Nutzung oder sogar Web-besuch-Details dieser individuellen Nutzung erfolgen. ReadSpeaker führt statistische Daten über die Verwendung der Sprachfunktion im Allgemeinen. Die statistischen Daten können jedoch nicht mit einzelnen Benutzern oder der Verwendung verknüpft werden. In ReadSpeaker wird nur die Gesamtzahl der Sprachfunktionsaktivierungen pro Webseite gespeichert. Die IP – Adresse wird einige Wochen nach dem  Umwandlungsprozesses wieder gelöscht.

Einwilligungshinweis
 

Bitte beachten Sie, dass bei Ihrer Einwilligung zu einem Dienst auch das Laden von externen Daten sowie die Weitergabe personenbezogener Daten an diesen Dienst erlaubt wird.

 
Genutzte Technologien

IP-Adresse

Erhobene Daten
 

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

 

ReadSpeaker webReader speichert zwei Cookies:

1: Ein erstes Cookie, das festlegt, ob die Javascripts beim Laden der Seite geladen werden sollen oder nicht. Dieser Cookie heißt "_rspkrLoadCore" und ist ein Session-Only-Cookie. Dieser Cookie wird gesetzt, wenn der Benutzer mit der Schaltfläche interagiert.

2: Ein Cookie, der gesetzt wird, wenn Sie Änderungen an der Einstellungsseite vornehmen. Es heißt "ReadSpeakerSettings", kann aber mit einer Konfiguration ("general.cookieName") umbenannt werden. Standardmäßig ist die Cookie-Lebensdauer auf 360 000 000 Millisekunden (~ 4 Tage) festgelegt. Die Lebensdauer des Cookies kann vom Kunden geändert werden, um eine längere / kürzere Lebensdauer zu ermöglichen.

Rechtsgrundlage
 

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

 

Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO

Datenschutzbeauftragter der verarbeitenden Firma
 

Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens.

 

ReadSpeaker, Princenhof park 13, 3972 NG Driebergen-Rijsenburg, Niederlande

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Netze BW
Im Rahmen der Netze BW Initiative „Digitale Nähe zu Kommunen“ werden der Kommune Östringen Daten des sogenannten Energiemonitors und zu Störungsmeldungen für ihren Webauftritt bereitgestellt.Die Darstellung des Energiemonitors sowie der aktuellen Störungen zeigen ausschließlich aggregierte und nicht personenbeziehbare Daten der Kommune Östringen
Verarbeitungsunternehmen
Netze BW GmbH
Datenverarbeitungszwecke
 

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar. Eine Einwilligung gilt nur für die angegebenen Zwecke. Die gesammelten Daten können nicht für einen anderen als den unten aufgeführten Zweck verwendet oder gespeichert werden.

 

Diese Nutzungsdaten werden von Netze BW GmbH für die Qualitätssicherung des Systembetriebs genutzt und nach 90 Tagen von den Systemen der Netze BW gelöscht.

Einwilligungshinweis
 

Bitte beachten Sie, dass bei Ihrer Einwilligung zu einem Dienst auch das Laden von externen Daten sowie die Weitergabe personenbezogener Daten an diesen Dienst erlaubt wird.

 
Erhobene Daten
 

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

 

Zur Gewährleistung eines störungsfreien Betriebs speichert die Netze BW GmbH technische Informationen sowie Inhalt, Datum und Uhrzeit von Systemzugriffen.

Die Darstellung des Energiemonitors sowie der aktuellen Störungen zeigen ausschließlich aggregierte und nicht personenbeziehbare Daten der Kommune Östringen.

Ort der Verarbeitung
Deutschland
Aufbewahrungsdauer
 

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

  90 Tage
Datenempfänger
   

Netze BW GmbH

Datenschutzbeauftragter der verarbeitenden Firma
 

Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens.

 

datenschutz@netze-bw.de

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Essentiell
 

Diese Technologien sind erforderlich, um die Kernfunktionalität der Webseite zu aktivieren.

 
Online-Formulare

Ermöglicht die Bedienung von Online-Formularen.

Verarbeitungsunternehmen
Stadt Östringen
Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
Erhobene Daten
 

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

 
  • IP-Adresse
  • Browser-Informationen
Rechtsgrundlage
 

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

 
  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer
 

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

 

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Logo Bürgermeldungen.com
Banner
Banner
Banner
Banner
Bürgerservice & Verwaltung
Aktuelles
Vorlesen

Hauptbereich

Ein Blackout ist nicht zu befürchten

icon.crdate30.01.2023

Netze BW investiert kontinuierlich in die Sicherheit der Stromversorgung

Netze BW investiert kontinuierlich in die Sicherheit der Stromversorgung

Bei seiner zurückliegenden Sitzung erhielt der Östringer Gemeinderat einen umfassenden Bericht zur aktuellen Situation bei der Stromversorgung der Kommune. Mit seinen Informationen und Daten zum Zustand sowie zur Leistungsfähigkeit des regionalen und lokalen Stromnetzes verband Regionalmanager Willi Parstorfer vom Netzbetreiber Netze BW die Einschätzung, dass eine gravierende Mangellage bei der Elektrizitätsversorgung, womöglich bis hin zu einem sogenannten Blackout, aktuell als sehr unwahrscheinlich angesehen werden kann.

Wie Parstorfer berichtete, wurden von den privaten und gewerblichen Abnehmern in den vier Östringer Stadtteilen im Jahr 2021 insgesamt 49,64 Gigawattstunden elektrische Energie verbraucht. Zugleich wurden lokal 7,68 Gigawattstunden Energie in das Netz eingespeist, der weitaus größte Anteil entfällt mit 7,51 Gigawattstunden auf „Sonnenstrom“ aus Photovoltaikanlagen. Nach den Angaben des Regionalmanagers der NetzeBW liegt Östringen mit einem Anteil von 15,48 Prozent direkt vor Ort in den Stromverbund eingespeister Energie etwas über dem Durchschnitt vergleichbarer anderer Kommunen in der Region.

Ende 2021 waren beim Netzbetreiber im Östringer Stadtgebiet 572 Photovoltaikanlagen mit einer installierten Leistung von 10,49 Megawatt registriert, allein seit Anfang 2020 hatte es insgesamt 90 Neuanmeldungen gegeben. Auch die Anzahl an Wärmepumpen ist zuletzt stark angestiegen, Ende 2021 waren es in Östringen, Odenheim, Tiefenbach und Eichelberg insgesamt 245 Aggregate.

2021 entfielen allein 48 Prozent des gesamten Stromverbrauchs in der Stadt auf Industrie und Gewerbe, dazu 36,6 Prozent auf die privaten Haushalte sowie rund 10 Prozent auf Elektrowärme. In der Zeitspanne von 2014 und 2021 ist der Stromverbrauch in Östringen um 7,4 Prozent angestiegen.

Wie Regionalmanager Parstorfer weiter darlegte, hat das von der Netze BW betreute Stromnetz in Östringen eine Gesamtlänge von 274,9 Kilometern, davon 89,7 Kilometer im Segment der sogenannten Mittelspannung mit mehr als 1.000 Volt sowie 185,2 Kilometer im Segment Niederspannung. 84,2 Prozent der Mittelspannungsleitungen und 81,4 Prozent der Niederspannungsverbindungen sind inzwischen verkabelt, der Anteil an Freileitungen geht weiter stetig zurück. Im Jahr 2021 betreute die Netze BW in Östringen 4.327 Hausanschlüsse und 82 Ortsnetzstationen.

Zur Versorgungssicherheit im Östringer Ortsnetz gab Regionalmanager Parstorfer Auskunft, dass die Ausfallzeit über alle Netzkunden hinweg im vorigen Jahr bei durchschnittlich 6,6 Minuten gelegen habe, im Jahresdurchschnitt von 2018 bis 2022 bei 16,8 Minuten. Eine größere Anzahl von Kunden, die für eine gewisse Zeit ohne Strom waren, gab es beispielsweise 2019, nachdem ein Trafokabel angebohrt worden war, sowie bei einzelnen Kabeldefekten an verschiedenen Stellen im Stadtgebiet. 2021 setzte ein während des Sturms „Ignatz“ umstürzender Baum eine Freileitung bei Eichelberg außer Gefecht und zu Störungen in der Stromversorgung kann es gelegentlich auch im Zusammenhang mit Tiefbauarbeiten kommen, wenn Erdkabel beschädigt werden.

Im Zeitraum von 2017 bis 2021 gab die Netze BW für den Ausbau und die Verbesserung des Stromnetzes in Östringen, inklusive der Gewährleistung der Versorgungssicherheit, gut 14 Millionen Euro aus.

Allein bei der Erdverkabelung von Überlandleitungen mit einer Spannung von 20 Kilovolt zwischen Östringen und Angelbachtal investierte das Unternehmen rund 2 Millionen Euro. Für den Ausbau des Stromnetzes im geplanten Neubaugebiet Dinkelberg IV sind 850.000 Euro veranschlagt und sehr kostenträchtig ist die aktuell bereits schon laufende Erneuerung des Umspann- und Schaltwerks in der unmittelbaren Nachbarschaft des Östringer Industriegebiets. Mit Aufwendungen von insgesamt 8 Millionen Euro umfasst dieses Vorhaben, das bis Mitte 2025 abgeschlossen werden soll, unter anderem die Installation eines dritten Transformators mit einer Leistung von 40 Megavoltampere, die Realisierung einer modernen 20-Kilovolt-Schaltanlage in einem neuen Betriebsgebäude, die Erdverkbelung von Freileitungstrassen sowie den Rückbau nicht mehr benötigter Betriebsanlagen.

Eine für die Versorgungssicherheit bdeutungsvolle Daueraufgabe der Netze BW ist auch die am wachsenden Strombedarf und der Auslastung der jeweiligen Schaltstelle orientierte kontinuierliche Ertüchtigung der zahlreichen Ortsnetzstationen im Stadtgebiet unter Einsatz innovativer digitaler Technologie.

Wie Regionalmanager Parstorfer nun bei seiner Berichterstattung vor dem Gemeinderat, dem sogenannten NETZDialog der NetzeBW, außerdem informierte, hat das Unternehmen bei den strategischen Überlegungen zur Sicherstellung der Leistungsfähigkeit des örtlichen Stromnetzes stets auch die Entwicklung der Elektromobilität im Blick. Aktuell sind bei der Netze BW im Östringer Stadtgebiet insgesamt 165 Ladestationen für Elektrofahrzeuge registriert - Tendenz rasch steigend. br.