Sie sind hier: Bürgerinfo / Aktuelle Meldungen / Jugendreferent Marco Schwind verlässt Östringen
Schnellauswahl

Jugendreferent Marco Schwind verlässt Östringen

Dank und Anerkennung für besondere Aufbauleistung

Jugendreferent Marco Schwind war zwei Jahre lang in Östringen tätigIn Östringen beendet dieser Tage Marco Schwind vom Caritasverband Bruchsal seine Tätigkeit als Jugendreferent der Kraichgaustadt. Schwind, der in den zurückliegenden beiden Jahren in Östringen ein neues Konzept für die kommunale offene Jugendarbeit entwickelte und dessen erste Elemente bereits auch erfolgreich umsetzen konnte, wendet sich zukünftig in seiner Heimatregion, dem Ortenaukreis, einer neuen beruflichen Herausforderung zu.

Bei seinen Dankesworten anlässlich der Verabschiedung des Jugendreferenten stellte Bürgermeister Felix Geider unter anderem heraus, dass unter Federführung von Marco Schwind zunächst das Netzwerk der im Bereich der Jugendarbeit tätigen Einrichtungen und Institutionen gestärkt und außerdem bereits auch ein Jugendtreff im Kernort etabliert werden konnte, der von den Heranwachsenden gut angenommen wird. Auf Basis der Initiativen von Schwind habe man zudem erste Praxiserfahrungen mit einer strukturierten Jugendbeteiligung machen können.

Den Jugendtreff führt nun künftig Marco Schwinds Kollegin Julia Neugebauer weiter, die seit September - zunächst in Teilzeit und nun in Vollzeit - ebenfalls im Rahmen der Fachkooperation des Caritasverbands mit der Stadt in Östringen tätig ist. Die mit dem Weggang von Marco Schwind vakant gewordene Referentenstelle wurde zwischenzeitlich in Teilzeit neu ausgeschrieben und soll baldmöglich wieder besetzt werden.

Nach Dienstantritt einer zweiten Fachkraft wird ohne Verzug auch die bereits geplante Eröffnung des weiteren Jugendtreffs im Stadtteil Odenheim nachgeholt. Das Odenheimer Jugendzentrum wird an der örtlichen Grund- und Werkrealschule eingerichtet.


Downloads zum Thema



[11.10.2017 / br]