Sie sind hier: Bürgerinfo / Aktuelle Meldungen / Heizöl Rothermel wird in der nächsten Familiengeneration weitergeführt
Schnellauswahl

Heizöl Rothermel wird in der nächsten Familiengeneration weitergeführt

Zwei Generationen - ein Unternehmen: v.l. Hildegard Rothermel, Sonja Rothermel, Walter Rothermel und Jasmin Rothermel mit Bürgermeister Felix GeiderBei der Östringer Firma Heizöl Rothermel gab es jetzt einen Wechsel in der Führung des Familienunternehmens. Der traditionsreiche Betrieb, 1928 von Josef Rothermel als Firma für Kohlen, Düngemittel und Landhandel gegründet, stand seit 1963 unter Leitung von Josef Rothermels Sohn Walter Rothermel und wird seit kurzem von Sonja Rothermel und Jasmin Rothermel in dritter Generation weitergeführt.

Aufgewachsen in dem von ihrem Vater geleiteten Familienbetrieb kam Sonja Rothermel schon sehr früh mit dem Aufgaben- und Geschäftsfeld in Berührung. Schon als Jugendliche fand Sie Spaß an der Tätigkeit im Heizölhandel und packte kräftig mit an. Seit 1999 ist sie in Vollzeit in der elterlichen Firma beschäftigt, deren Geschäftsschwerpunkt heute der Handel mit Mineralöl, Schmierstoffen und Dieselkraftstoff ist.

Nach entsprechenden Schulungen und Weiterbildungen ist Sonja Rothermel seit 1998 auch im Arbeitsfeld der Tankreinigung tätig und hat sich mit der Firma Rothermel Tankschutz GmbH & Co. KG, die ihren Sitz im Ubstadt-Weiherer Ortsteil Zeutern hat, erfolgreich ein vom Heizölhandel unabhängiges zweites geschäftliches Standbein aufgebaut. 

In Östringen trägt sie nun in der Heizöl Rothermel GmbH & Co. KG zusammen mit Jasmin Rothermel ebenfalls die Hauptverantwortung. Im Tagesgeschäft kann sie dabei auch weiterhin auf die Erfahrung und den Rat ihres Vaters zurückgreifen.

Anlässlich der Geschäftsübergabe machte auch Bürgermeister Felix Geider eine Stippvisite bei der Firma Heizöl Rothermel an deren Betriebssitz in der Hauptstraße 120. Während das Stadtoberhaupt dem frischgebackenen Senior-Chef Walter Rothermel für sein jahrzehntelanges unternehmerisches Engagement Respekt und Anerkennung zollte, wünschte er den beiden neuen Geschäftsführerinnen für die Leitung des Unternehmens Erfolg und eine glückliche Hand.
    




[14.06.2017 / br]